Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
14.06.2017 12:51 Uhr Alter: 8 Tage

120-Jahr-Jubiläum der FF Greinsfurth


Die Reservisten Karl Merzitschka, Franz Raab, Hugo Peterson und Fritz Weinstabl mit Bgm. Ursula Puchebner, Kommandant ABI Stefan Schaub sowie Jugendleiter Rene Enengel mit der Jugendfeuerwehr der FF Greinsfurth

Am 13. Juni 1897 wurde die FF Greinsfurth von einigen begeisterten Feuerwehrleuten gegründet. Am 10. Juni 2017 feierte man im Beisein zahlreicher Fest- und Ehrengäste, Kameradinnen und Kameraden, Wegbegleitern und Wegbereitern sowie den Eltern der Feuerwehrjugend das 120-Jahr-Jubiläum. Mit Präsentationen, Interviews und Geschichten spannte man den Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart und weiter in die Zukunft und zeichnete einen gelungenen Abriss über die Entwicklung der letzten 120 Jahre. „Unsere Chronik zum Jubiläum erscheint in Kürze“, so Kommandant ABI Ing. Stefan Schaub, „120 Jahre FF Greinsfurth sind ein Stück Zeitgeschichte, das für die Nachwelt erhalten werden muss“. Vereinschronist Karl Merzitschka war federführend bei der Erstellung der Jubiläumschronik. Er kennt die geschichtliche Entwicklung der Wehr und hat schon als junges Feuerwehrmitglied seine ersten Erfahrungen bei der FF Greinsfurth gesammelt. „In unseren Aufgabenbereich fallen insgesamt 2 Tankstellen und eine Vielzahl von Gewerbebetrieben“, so Kommandant ABI Ing. Stefan Schaub. „Pro Jahr haben wir zwischen 70 und 100 Einsätze, wobei der Großteil technische Einsätze sind. Von Verkehrsunfällen über Hochwasserschutzeinsätzen bis hin zu Brandeinsätzen“, so Schaub, der darauf verwies, dass es gilt, die geänderten Anforderungen in Zukunft zu berücksichtigen: „Bauweisen ändern sich und damit die Brandschutzszenarien. Es gilt die Einsatztaktik und die Technik anzupassen“, so Schaub, für den die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder ein wesentlicher Faktor zur Bewältigung dieser Aufgaben darstellt. Besonders stolz ist der Kommandant der FF Greinsfurth auf die insgesamt 19 Mitglieder der Feuerwehrjugend die mit großem Engagement bei der Sache sind. Abschließend bedankte sich Kommandant ABI Ing. Schaub noch bei der Bevölkerung für den Rückhalt den die FF Greinsfurth genießt und bei der Stadtgemeinde Amstetten für die langjährige gute Zusammenarbeit und Unterstützung. „Der Mannschaft und dem Kommandanten der FF Greinsfurth gilt mein besonderer Dank, ohne das Heer der Freiwilligen, wären die großen Aufgabenfelder unserer Feuerwehr nicht abzudecken“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner, die ebenfalls auf die tiefe Verwurzelung und die breite Akzeptanz der FF Greinsfurth in der Bevölkerung einging. „Wer die Jugend hinter sich hat, braucht sich über die Zukunft keine Sorgen zu machen“, gratulierte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Rudolf Katzengruber zur gelungenen Veranstaltung. Derzeit verfügt die FF Greinsfurth über einen Mitgliederstand von 54 Aktiven Mitgliedern, 17 Jugend Mitgliedern und 10 Reservisten.

Druckversion

counselling