Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
24.11.2017 07:12 Uhr Alter: 17 Tage

Ein kostbares Stück Amstetten – die neue Stadtschokolade


Bildtext: Wilfried Leitner (Kunstinitiative Amstetten – KIAM), Ernst Gassner, Bgm. Ursula Puchebner, Maria Ettlinger, MA (Geschäftsführerin AMG), Cilli und Johannes Deinhofer (Biohofladen Deinhofer), Elisabeth Strodl (KIAM), Christan Haberhauer (Tourismusverband Mostviertel)

Die Amstetten Marketing GmbH hat in Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren aus Handel, Kultur und Produzenten eine eigens kreierte Amstettner Stadtschokolade ins Leben gerufen.

Im Zuge der Vorbereitungen zum „Mostviertler Advent“, der von der Amstetten Marketing GmbH heuer erstmalig im Schulpark organisiert wurde, entstand in Zusammenarbeit mit dem BIO-Hofladen Deinhofer und Ernst Gassner (Weltladen Amstetten) sowie der Kunstinitiative Amstetten die Idee, eine fair gehandelte „Stadtschokolade“ zu kreieren.

„Gemeinsam mit der Schokoladenmanufaktur Zotter haben wir eine ganz eigene Sorte kreiert, die den Saft der BIO-Birnen aus unserem Obstgarten beinhaltet.“, erzählt Cilli Deinhofer voller Stolz. „Mit der neuen Schokolade soll das Bewusstsein für fair gehandelte Produkte in Amstetten gestärkt werden.“, ist sich Ernst Gassner, Vorsitzender des Weltladens Amstetten, sicher. Um diese Vorhaben zu vereinen, benötigte es aber vor allem einen kreativ gestalteten Einband. „Als Kunstinitiative Amstetten war es uns eine besondere Freude, das Motto der Stadt Amstetten, den ‚Pulsschlag des Mostviertels‘, kreativ umzusetzen.“, erzählt Wilfried Leitner, Obmann des Vereins.

So wurden aus den vielen Entwürfen, die von den Mitgliedern der Kunstinitiative gestaltet wurden, zwei besonders eindrucksvolle Entwürfe ausgewählt.

Zukünftig wird die Schokolade im Weltladen Amstetten und im Bioladen Deinhofer erhältlich sein. Bei Interesse haben Amstettner Gastronomen und Betriebe die Möglichkeit, die Schokolade ebenfalls in ihr Sortiment aufzunehmen.

„Das Besondere daran ist: Jede Amstettnerin und jeder Amstettner hat die Möglichkeit aktiv zu werden und sich an dem Projekt zu beteiligen.“, erklärt Maria Ettlinger, Geschäftsführerin der Amstetten Marketing GmbH.

Dabei können Vorschläge zur grafischen Umsetzung des Mottos „ein Stück Amstetten – Pulsschlag des Mostviertels“ direkt an office@amstetten-marketing.at eingereicht werden.

Die besten Entwürfe haben die Chance, bei der nächsten Auflage ins Amstettner Stadtschokoladen-Sortiment mitaufgenommen zu werden.

Bürgermeisterin Ursula Puchebner freut sich ganz besonders über die charmante Amstettner Geschenksidee und meint: „Ein wahrhaft kostbares Stück Amstetten.“

Druckversion

counselling