Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
14.09.2018 07:13 Uhr Alter: 7 Tage

Ybbsbegleitweg – beliebter Spazierweg der AmstettnerInnen wird weiter ausgebaut!


StR Dominic Hörlezeder, Siglinde Malleck, Ing. Dieter Stadlbauer (beide Referat III/6 Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten.), Bgm. Ursula Puchebner und Vzbgm. Dieter Funke

Der Ybbsuferweg zählt zu den beliebtesten Freizeitarealen im Herzen der Stadt Amstetten.

Hier genießen Eltern mit Kinderwägen, RadfahrerInnen, LäuferInnen und Spaziergänger die wunderschöne Naturlandschaft entlang der Ybbs. Durch die breite Weggestaltung und die durchgehende Asphaltdecke ist der Weg auch mit Rollstühlen oder anderen Gehhilfen leicht begehbar.

Aktuell reicht der ausgebaute Teil des Weges vom Damm der Invalidensiedlung entlang der Ybbs am Begleitweg der Umfahrungsstraße bis Greimpersdorf . „In den letzten beiden Jahren wurden bereits bei zwei Abschnitte flussabwärts anstelle des uneben ausgestalteten Betonbelags mit einer Asphaltschicht überzogen, sowie eine Zufahrtsrampe gebaut, die den Ybbsuferweg leichter erreichbar macht. Nun wird der dritte Abschnitt der Erweiterung des Ybbsbegleitweges zwischen der Ybbsstraßenbrücke und dem Ybbssteg Allersdorf verbreitert und kinderwagen- und behindertengerecht gestaltet“, erklärte Ing. Dieter Stadlbauer vom Referat III/6 Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten.

„Durch die Adaptierungen des dritten Abschnitts des Ybbsbegleitweges wird der beliebte Spazierweg der AmstettnerInnen auch in diesem Abschnitt einfach und bequem begehbar“, freuen sich Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Vzbgm. Dieter Funke und Umweltstadtrat Dominic Hörlezeder über die Fortsetzung der Umbaumaßnahmen.

„In diesem Abschnitt ist der Ybbsbegleitweg zum Teil noch sehr schmal und verfügt über einen unebenen ausgebildeter Belag, mit zum Teil in Beton verlegten Granitsteine; es gibt auch noch Abschnitte, die nur geschottert ausgeführt sind. „Nun wird auch dieser Abschnitt verbreitert und mit einer Asphaltschicht überzogen“, erklärten Ing. Dieter Stadlbauer und Siglinde Malleck vom Referat III/6 Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten.

„Durch diese Umbauarbeiten wird auch der letzte Abschnitt des beliebten Spazierweges problemlos mit Kinderwägen oder für Rollstuhlfahrer bewältigbar und das Naherholungsgebiet an der Ybbs wird durchgängig für alle erlebbar“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Vzbgm. Dieter Funke und Umweltstadtrat Dominic Hörlezeder.

Druckversion

counselling