Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: / Bürgerservice / Lebenslagen / Lebenslagedetail

Lebenslage

An-, Ab- und Ummeldung

Wer in einer Wohnung in Österreich Unterkunft nimmt oder eine Unterkunft aufgibt, ist verpflichtet, sich bei der Meldebehörde an- bzw. abzumelden .

Fristen bei der An-/Ab-/Ummeldung :

  • Anmeldung
    innerhalb von drei Tagen nach dem Bezug der Unterkunft
  • Abmeldung
    innerhalb von drei Tagen vor oder nach dem Auszug
  • Ummeldung
    innerhalb eines Monats
    • bei Änderung des Hauptwohnsitzes
    • bei Änderungen des Namens, Familienstandes, Geschlechts oder der Staatsangehörigkeit im Ausland
    • Hinweis: Wer eine neue Unterkunft als Hauptwohnsitz anmeldet, kann gleichzeitig eine Ab- und Ummeldung vornehmen.

Unterkunftsnahme in einem Beherbergungsbetrieb:

Auch die Unterkunftsnahme in einem Beherbergungsbetrieb ist jedenfalls zu melden und erfolgt durch Ausfüllen des Gästeblattes im Beherbergungsbetrieb.

Erforderliche Unterlagen:

  • Meldezettel
  • Amtlicher Lichtbildausweis|
    (mit Angabe der Staatsangehörigkeit)
  • Geburtsurkunde, Heiratsurkunde,
  • bei Geschiedenen: Scheidungsbeschluss
  • urkundlicher Nachweis des akademischen Grades|
  • für Unterkunftsnehmer oder Unterkunftsnehmerinnen, die keine österreichische Staatsbürgerschaft besitzen: zusätzlich
    • Reisedokument (z.B. Reisepass)
  • bei Anmeldung eines Neugeborenen (bei der Meldebehörde): zusätzlich Geburtsurkunde des Kindes

Meldebestätigung

Jede in Österreich gemeldete Person kann für sich oder eine Person, für die er oder sie meldepflichtig ist (Kind), eine Bestätigung der Meldebehörde beantragen, dass und seit wann er oder sie an einem bestimmten Ort aufrecht gemeldet ist.

Gebühren:

•  Meldebestätigung aus dem örtlichen Melderegister (gibt nur die Meldung innerhalb der Gemeinde wieder): EUR 2,10 plus EUR 14,30 (Zeugnisgebühr)

•  bei schriftlicher Antragstellung (außer bei Online -Beantragung mit Bürgerkarte): zusätzlich EUR 14,30

•  Meldebestätigung unter Nutzung des ZMR: EUR 3,-- plus EUR 14,30 (Zeugnisgebühr)

Werden Zeugnisse auf ausdrückliches Ersuchen des Antragstellers anlässlich ihrer Ausstellung durch die Behörde mit einem Vermerk versehen, aus dem hervorgeht, dass sie nur der Bekundung gegenüber einer bestimmten natürlichen oder juristischen Person oder Personengesellschaft dienen (dient zur Vorlage bei ……..) fällt keine Zeugnisgebühr von EUR 14,30 an.



Angebotene Serviceleistungen:

Angebotene Formulare

LL-CMS V1.0
© Ing. W. Ruthner 2006-2012

counselling