Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: / Bürgerservice / Lebenslagen / Lebenslagedetail

Lebenslage

Verloren - Gefunden

Fundamt – Fundwesen:

Sie finden die Fundbehörde im Bürgerservice-Büro des Rathauses (Erdgeschoß)

Finder und Verlustträger:

Finder ist, wer eine verlorene oder vergessene Sache entdeckt und an sich nimmt
(389 Abs. 1 ABGB).
Gemäß § 390 ABGB hat der Finder den Fund unverzüglich der zuständigen Fundbehörde unter Abgabe der gefundenen Sache anzuzeigen und über alle für die Ausforschung eines Verlustträgers maßgeblichen Umstände Auskunft zu geben.

Pflichten des Finders:

Das Gesetz sieht daher nunmehr eine grundsätzliche Anzeige- und Abgabepflicht des Finders vor.
Ausnahmen von diesen Pflichten:
• dass der Finder die gefundene Sache einem Verlustträger vor der Anzeigeerstattung ausfolgt;
• der gemeine Wert der gefundenen Sache 10 Euro nicht übersteigt, es sei denn erkennbar, dass die Wiedererlangung der Sache für einen Verlustträger von erheblicher Bedeutung ist;

Verlustträger:

Sind der Eigentümer und andere zur Innehabung der verlorenen oder vergessenen Sache berechtigte Personen (§ 389 Abs. 2 ABGB).

Hinweis auf Finderlohn:

Der Finder oder die Finderin hat auf Verlangen Anspruch auf Finderlohn.
Die Höhe des Finderlohns richtet sich nach dem Wert des Fundes, wobei zwischen "verlorener" und "vergessener Sache" unterschieden wird.
§ 396 ABGB sieht den halben Finderlohn für Personen vor, die eine verlorene oder vergessene Sache entdecken, aber nicht Finder sind, weil sie die Sache nicht an sich nehmen können.
Finderlohn;
Wert bis € 20,--
• ab Anwartschaft auf Eigentum kann Finder den Fund abholen
• nach 6 Wochen verfällt Fund zugunsten der Gemeinde
Wert über € 20,--
• ab Anwartschaft auf Eigentum kann Finder den Fund abholen
• nach 6 Monaten verfällt Fund zugunsten der Gemeinde
Wert unter € 2.000,--
• verlorene Sachen: 10 % des Wertes (max. € 200,--)
• vergessene Sachen: 5 % des Wertes (max. € 100,--)
• entdeckte und angezeigte, aber nicht mitgenommene verlorene Sachen: 5 % des Wertes (max. € 100,--)
• entdeckte und angezeigte, aber nicht mitgenommene vergessene Sachen :2,5 % (max. € 50,--)
Wert ab € 2.000,--
• verlorene Sachen: € 200,-- und für Mehrwert über € 2.000,-- 5 %
• vergessene Sachen: € 100,-- und für Mehrwert über € 2.000,-- 2,5%
• entdeckte und angezeigte, aber nicht mitgenommene verlorene Sachen: € 100,-- und für Mehrwert über € 2.000,-- 2,5 %
• entdeckte und angezeigte, aber nicht mitgenommene vergessene Sachen: € 50,-- und für Mehrwert über € 2.000,--1,25 %

Verzicht auf Finderlohn und Ausfolgung der Fundsache:

Grundsätzlich kann der Finder bereits bei Abgabe des Fundgegenstandes sowohl auf den Finderlohn als auch auf die Ausfolgung der Fundsache verzichten.

Weitere Information unter „Verloren/Gefunden“: www.help.gv.at



Angebotene Serviceleistungen:

Angebotene Formulare
Zur Zeit werden für diesen Bereich noch keine Formulare zur Verfügung gestellt.
LL-CMS V1.0
© Ing. W. Ruthner 2006-2012

counselling