Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: / Bürgerservice / Lebenslagen / Lebenslagedetail

Lebenslage

Geburt

Abholung der Geburtsurkunden und Geburtsbestätigungen beim Standesamt:

2 Geburtsurkunden stellen wir für Ihre persönliche Zwecke aus;
Die Erstaustellung der Geburtsurkunde ist kostenlos;

1 gebührenfreie Geburtsbestätigung für die Krankenkasse

und

1 gebührenfreie Geburtsbestätigung für das Finanzamt (Familienbeihilfe) stellen wir für Sie aus;

Falls für das Baby ein STAATSBÜRGERSCHAFTSNACHWEIS ausgestellt werden soll, ist dieser ebenfalls kostenlos (Die Antragsstellung muss inherhalb von 2 Jahren nach der Geburt des Kindes eingebracht werden).

Mitzubringende Dokumente (bitte diese angeführten Dokumente bereits zur Entbindung in das Klinikum Amstetten mitnehmen):

Kind ehelich:

  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Staatsbürgerschaftsnachweise der Eltern
  • Geburtsurkunden der Eltern (falls die Ehe im Ausland geschlossen wurde)
  • Nachweis des akademischer Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes

 

Kind unehelich - Mutter ledig/geschieden/verwitwet:

  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter
  • Nachweis akademischer Grade//Vorlage des Ing.-Dekretes
  • Falls Mutter geschieden - Heiratsurkunde und Scheidungsurteil
  • Falls Mutter verwitwet - Heiratsurkunde und Sterbeurkunde

 

ausländische Staatsbürger:

  • Geburtsurkunden der Eltern
  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Falls Mutter geschieden oder verwitwet: Scheidungsurteil bzw. Sterbeurkunde
  • Reisepass oder Staatsangehörigkeitsausweis der Eltern
  • alle fremdsprachigen Urkunden im Original und mit beglaubigter Übersetzung
  • Nachweis des akademischer Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes

 

Vaterschaftsanerkennung:

Falls die Kindesmutter es wünscht, dass der ae. Kindesvater bereits in die Geburtsbeurkundung eingetragen wird, müssen unten genannte Dokumente des Kindesvaters bereits im Klinikum Amstetten bzw. spätestens vor Beurkundung der Geburt beim Standesamt vorgelegt werden.

Der Kindesvater muss persönlich beim Standesamt erscheinen und dort seine Vaterschaft anerkennen.

Zur Vaterschaftsanerkennung bei unehelichen Kindern sind folgende Dokumente des Vaters erforderlich:

  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Vaters
  • Geburtsurkunde des Vaters
  • Nachweis des akademischen Grades/Vorlage des Ing.-Dekretes


Angebotene Serviceleistungen:
  • Geburtsbeurkundung, Geburtsurkunden - Ausstellung

    zuständige Abteilung: Standesamt
  • Geschenkaktion zur Geburt

    zuständige Abteilung: Gesellschaft und Soziales
  • Meldebestätigungen, Führung örtliches und zentrales Melderegister (Anmeldeverfahren für Geburten, Eingabe von Namensänderungen, Staatsangehörigkeitsänderungen

    zuständige Abteilung: Bürgerservice und Meldewesen
  • Mutter-Eltern-Beratung

    zuständige Abteilung: Gesellschaft und Soziales
  • Personenstandsfälle - Beurkundung (Geburten-, Ehe- und Sterbebücher, nachträgliche Urkundenausstellung)

    zuständige Abteilung: Standesamt
  • Windelgutscheine - Ausgabe

    zuständige Abteilung: Bürgerservice und Meldewesen

Angebotene Formulare
Zur Zeit werden für diesen Bereich noch keine Formulare zur Verfügung gestellt.
LL-CMS V1.0
© Ing. W. Ruthner 2006-2012

counselling