Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Kultur > Rathaussaal

INFORMATION und KARTENVERKAUF:

Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof: (Mo-Fr 9-17 und Sa 9-12 Uhr)
Tel: 07472/601-454 oder per Mail an undefinedinfo(at)amstetten.at

ANFRAGEN zum Rathaussaal

Herr Omid Riahipour
Tel: 07472/601-457 oder per Mail an undefinedo.riahipour(at)amstetten.at

 

 

Dienstag, 12.09.2017, 19:00 Uhr, Rathaussaal

Europa, Amerika, Russland, China – Was verbindet diese Weltmächte und was trennt sie?

Vortrag von Bundeskanzler a. D. Dr. Alfred Gusenbauer mit anschließender Diskussion
Veranstalter: ACUS Amstetten
Eintritt: freiwillige Spenden


 

Mittwoch, 27. September 2017, 19:00 Uhr

Verein SüdFILMfest:
Suffragette – Taten statt Worte

Regie: Sarah Gavron, Vereinigtes Königreich 2015, 106 min. 
Mit: Helena Bonham-Carter, Meryl Streep, Carey Mulligan, Brendan Gleeson u.a.
1. Abend des Themenschwerpunkts „Unsere und ihre Werte – aber wer sind wir, wer sind die anderen?“ mit anschließendem Filmgespräch unter der Leitung von Jürgen Adelmann.

© Filmladen Filmverleih

Als Suffragetten (von suffrage „Wahlrecht“) bezeichnete man Anfang des 20. Jahrhunderts mehr oder weniger organisierte Frauenrechtlerinnen in Großbritannien und den Vereinigten Staaten, die vor allem mit passivem Widerstand und Störungen offizieller Veranstaltungen für ein allgemeines Frauenwahlrecht eintraten. Der Begriff war ursprünglich von der englischen Presse geprägt worden, um die Wahlrechtsaktivistinnen herabzuwürdigen, wurde von diesen jedoch erfolgreich für sich selbst vereinnahmt.
Suffragette setzt den Vorkämpferinnen für eine Gleichstellung von Mann und Frau ein Denkmal und fußt dabei auf historischen Personen: Die im Film von Meryl Streep dargestellte Emmeline Pankhurst gründete im Jahr 1903 in Großbritannien die Women’s Social and Political Union, eine bürgerliche Frauenbewegung, die in den folgenden Jahren durch öffentliche Proteste, politische Demonstrationen und Hungerstreiks auf sich aufmerksam machte.
Der Film wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und zeigt die Geschichte mutiger Frauen, die um vieles kämpften, was heute selbstverständlich ist. Im Vordergrund stehen Würde und Selbstbestimmung, sowie gerechte Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen. In der Geschichte des Feminismus ist die Einführung des Wahlrechts für Frauen ein Meilenstein.
Info & Programm auch unter undefinedwww.suedfilmfest.at 

Eintritt: € 7,- für Erwachsene, € 4,- für SchülerInnen und StudentInnen

 

 

Samstag, 30.09.2017, 19:00 Uhr, Rathaussaal

Gospel Art Studio präsentiert:
Katharina Lutherin zu Wittenberg

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums im Jahr 2017 lädt die „Evangelische Allianz Mostviertel“ zu einem Theaterabend ein.

Das ungewöhnliche Schicksal der Katharina von Bora, Theaterstück in 16 Szenen von und mit Mirjana Angelina. Veranstalter: Evangelische Allianz Mostviertel
Karten: € 19 | Anforderung und Infos unter undefinednews(at)cza.at

Tickets sind auch im Büro der Freien Christengemeinde zu den Bürozeiten (jeden Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr) und zwischen den Gottesdiensten jeden Sonntag von 10.30 bis 11.00 Uhr (Büchertisch) erhältlich.

Kontakt: Freie Christengemeinde, Christliches Zentrum Amstetten, Arthur Krupp Straße 1, A-3300 Amstetten, www.cza.at

 

 

Montag, 02. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Saubere Politik 

Vortrag von Werner Kogler
"Nie wieder Hypo, Eurofighter, etc. ... und wie wir Milliarden zurückholen."

Eintritt frei!
Veranstalter: Die Grüne Bildungswerkstatt Niederösterreich

 

 

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17:00 - 20:00 Uhr

Werte- und Orientierungskurs für Ehrenamtliche

 

Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr

Michele Fenati in concerto

Eine Reise durch die Geschichte der italienischen Liedermacher mit Michele Fenati und seinem Ensemble (Gabriele Zanchini, Giulia Lazzarini, Antonio Cortesi). 
Veranstalter: Ital. Kulturverein Societá Dante Alighieri Amstetten
Eintritt: € 10,-| Kein Vorverkauf
Einlass: 19:00 Uhr 

Foto: © Michele Fenati

 

Dienstag, 17.10.2017, 18:30 Uhr, Rathaussaal

„Geschlossene Anstalt? Die „Heil- und Pflegeanstalt" Mauer-Öhling in der NS-Zeit und im kollektiven Gedächtnis“

Wiederholung (wegen des großen Publikumsandrangs am 14.9.) des Auftaktes zum Sparkling-Science-Projekt


Programm:
 
Martha Keil (Direktorin Injoest) berichtet über das Sparkling-Science-Projekt: „Geschlossene" Anstalt? Die „Heil- und Pflegeanstalt" Mauer-Öhling in der NS-Zeit und im kollektiven Gedächtnis – eine Kooperation des Instituts für jüdische Geschichte Österreichs (Injoest) mit der Fachschule Amstetten und dem Stadtarchiv Amstetten

Filmstart „Nebel im August“, (Länge 126 Minuten) 
Die authentische Geschichte von Ernst Lossa, Psychiatriepatient der frühen 1940er Jahre. 
Regie: Kai Wessel, Drehbuch: Holger Karsten Schmidt, nach Motiven des gleichnamigen Tatsachenromans von Robert Domes. Mit: Ivo Pietzcker, Sebastian Koch, Thomas Schubert, Fritzi Haberlandt 
Der 13-jährige Ernst Lossa, Sohn fahrender Händler und Halbwaise, ist ein aufgeweckter, aber unangepasster Junge. Die Kinder- und Erziehungsheime, in denen er bisher lebte, haben ihn als „nicht erziehbar“ eingestuft und schieben ihn schließlich wegen seiner rebellischen Art in eine Nervenheilanstalt ab. Nach kurzer Zeit bemerkt er, dass unter der Klinikleitung von Dr. Veithausen Insassen getötet werden. Er setzt sich zur Wehr und versucht den Patientinnen und Patienten zu helfen. Schließlich plant er die Flucht, gemeinsam mit Nandl, seiner ersten Liebe. Doch Ernst befindet sich in großer Gefahr, denn Klinikleitung und Personal entscheiden über Leben und Tod der Kinder.
https://www.filmladen.at/film/nebel-im-august/

Publikumsgespräch mit dem Historiker Philipp Mettauer, Moderation Thomas Buchner (Stadtarchiv Amstetten)

Link:
undefinedWeitere Infos zum Sparkling-Science-Projekt „Geschlossene Anstalt? Die „Heil- und Pflegeanstalt" Mauer-Öhling in der NS-Zeit und im kollektiven Gedächtnis“

© Filmladen Filmverleih

 

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19:00 Uhr
Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek

Krimi-Lesung: Helmut Scharner liest aus Mostschlinge (Gmeiner Verlag)

Mostviertel, Niederösterreich: Im Fitnessstudio des Schlosshotels Waidhofen wird eine Frau erdrosselt aufgefunden. Ähnlichkeiten zu Fällen in Wien lassen auf einen Serienmörder schließen. Schon bald hat Kommissar Brandner mit dem vorbestraften Mechaniker Bernd Slawitschek einen Hauptverdächtigen. Doch die Ermordete war eine Angestellte des Sportschuhherstellers Schuster. Schon vor einem Jahr hatte Brandner in Mordfällen rund um die Unternehmerfamilie Schuster ermittelt. Auch diesmal trifft er auf die damaligen Verdächtigen …
Eintritt: Freiwillige Spenden / eine Veranstaltung der Stadt- u. ÖGB Bücherei Amstetten
Foto: © Helmut Scharner

 Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt!

Samstag, 21. Oktober, 10:00 bis 18:00 Uhr und Sonntag, 22. Oktober 2017, 09:00 bis 16:00 Uhr

Amstettner Squares-Workshop - Ein historisches Wochenende

Dreipaartänze, Vierpaartänze (Cotillons, Kontras und Squares) und Gassentänze (Anglaisen und Longways u.ä.). Anmeldung nach Möglichkeit paarweise. Auch Damenpaare sind willkommen. Kosten: € 38,-
Info und Anmeldung: undefinedvolkshochschule(at)amstetten.at, 07472/601-345.
Informationen unter: undefinedwww.stoariegla.at, Kursleiter: Stephen Banner.

 Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt! Abgesagt!

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Montag, 6. November 2017, 19.30 Uhr

Seepferdchen und Nutten

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Montag, 6. November 2017, 19.30 Uhr

Seepferdchen und Nutten

Lesungstheater von und mit Wolfgang Wagner anlässlich 25 Jahre Kulturhof Amstetten.

Wolfgang Wagner spielt und spricht Texte von Joachim Ringelnatz und Charles Bukowski.
Wer kennt sie nicht, Joachim Ringelnatz und Charles Bukowski – zwei Leben in unruhigen Zeiten, zwei Wanderer, zwei Trinker, zwei Dichter, zwei Genies. 
Im Rahmen der Veranstaltung präsentiert der Kulturhof seine Festbroschüre zum Jubiläum.
In Kooperation mit undefinedwww.kulturhof.at
Eintritt: Freiwillige Spenden
Das gesamte Programm der 63. Amstettner Kulturwochen finden Sie auf undefinedwww.amstetten.at/Kulturwochen

Foto: weinfranz.at

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Dienstag, 7. November 2017, 19.00 Uhr

im stillen weiß ungelesener blicke

Harald Vogl liest aus seinem Lyrikband

In den Gedichten schaut er durch Atemfenster in Traumgeschichten und wandert in Flüsterwäldern zu Würfelspielen. Er zeichnet Bilder aus Sprache und lässt die Worte tanzen – geradeaus, im Kreis und zurück. Und immer wieder gibt ein Wort dem nächsten die Hand.
Die Amstettner Geigerin Ulla Obereigner begleitet den Autor bei diesem lyrisch-musikalischen Abend zwischen seiten:klang und bogen:strich. 
Eintritt: Freiwillige Spenden
Das gesamte Programm der 63. Amstettner Kulturwochen finden Sie auf undefinedwww.amstetten.at/Kulturwochen

 

Fotos: Harald Vogl u. Gerhard Sengstschmid

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Dienstag, 7. November 2017, 19.00 Uhr

im stillen weiß ungelesener blicke

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Mittwoch, 8. November 2017, 19.00 Uhr

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Freitag, 10. November 2017, 20.00 Uhr

Mahnmahl

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Dienstag, 14. November 2017, 19.30 Uhr

Arc en ciel

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Mittwoch, 15. November 2017, 19.00 Uhr

Ich nehme diesen Sarg

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Donnerstag, 16. November 2017, 19.30 Uhr

Jammast eh?

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Freitag, 17. November 2017, 19.30 Uhr

Klio

 

63. AMSTETTNER KULTURWOCHEN
Samstag, 18. November 2017, 19.30 Uhr

Night of Shame

 

Dienstag, 21. November 2017, 20:00 Uhr

Die Wurzel des Übels

Krankheiten, Pechsträhnen, etc. in der Betrachtung durch die parapsychologische Lupe.

Eintritt frei!
Veranstalter: Projektgruppe Happy-Future
Infos unter: undefinedwww.team-happy-future.at

 

Mittwoch, 22. November 2017, 19:00 Uhr

Die Welt der Galaxien

Von unserer Milchstraße bis an den Rand des Universums

Vortrag von Dr. Thomas Schnabel
Eintritt: € 10,-



 

Donnerstag, 23. November 2017, 15:00 Uhr

Wo die Natur am schönsten ist

Wandern und Bergsteigen zwischen Admont, Mariazell und Schneeberg

Diavortrag von und mit Josef Hochstöger 

Ausflüge in die Wachau (Welterbesteig), auf den Schneeberg, nach Mariazell und auf die Gemeindealpe
Wanderungen auf den Brandstetterkogel, Hochkar, Grabnerstein, Gippel/Göller, Ötscher usw.
Schitouren – von kurzen Ausflügen auf Hochkogel, Schnabelberg oder Hochkar  zu längeren Touren auf Veitsch, Bösenstein oder Maiereck
Bootfahrten (Kanadier, Kajak) auf der Ybbs und Salza.
Eintritt: freiwillige Spenden

Fotos: Josef Hochstöger



 

Donnerstag, 23. November, 19:30 Uhr

Michael Schmidt-Salomon: Die Grenzen der Toleranz 

Warum wir die offene Gesellschaft verteidigen müssen

© Andreas Schütt

Die offene Gesellschaft hat viele Feinde. Die einen streiten für „Allah“, die anderen für die Rettung des „christlichen Abendlandes“, letztlich aber verfolgen sie das gleiche Ziel: Sie wollen das Rad der Zeit zurückdrehen und vormoderne Dogmen an die Stelle individueller Freiheitsrechte setzen.
Wie sollen wir auf diese doppelte Bedrohung reagieren? Welche Entwicklungen sollten wir begrüßen, welche bekämpfen?
Michael Schmidt-Salomon ist Philosoph, Schriftsteller & Sprecher der Giordano-Bruno-Stiftung. Wichtige Bücher: „Hoffnung Mensch“, „Keine Macht den Doofen“ und „Jenseits von Gut und Böse“. Laut Global Thought Leader Index zählt er zu den „einflussreichsten Ideengebern im deutschsprachigen Raum“.

Eintritt: Freiwillige Spenden!
Veranstalter: Kulturhof Amstetten

 

Freitag, 24. November 2017, 16:00 bis 17:00 Uhr

„Wie klingt die Stille?“ – Antworten im Klangschalenseminar!

Klangschalen klingen nicht nur gut und sind schön anzuschauen, immer mehr Menschen schätzen auch ihre heilsame Wirkung auf Körper und Geist. Christiane Claren von AKAR wird Sie/Dich in die Welt der Klangschalen begleiten. Bitte eine Yogamatte mitbringen!
Eine Klangreise mit Hintergrundinformationen und praktischen Übungen. Einfach ein einzigartiges Erlebnis!
Seminarbeitrag: Euro 10,- (davon Euro 5,- Gutschein für den Kauf einer Klangschale im Weltladen)
Anmeldung im Weltladen (Hauptplatz 43) bis Fr. 24. 11. (13 Uhr)
Achtung: begrenzt auf 16 TeilnehmerInnen!

 

Freitag, 24. November 2017, 19:30 Uhr

„NEPAL Abend“ – Eindrücke, Bilder, Geschichten aus einem faszinierenden Land!

So entstehen Klangschalen, Filzblumen und andere klassische nepalesische Handwerksprodukte – eine multimediale Reise zu Handwerksbetrieben in Katmandu mit Christiane Claren von AKAR.
Mode – designed in Österreich, gefertigt in Nepal, Bilder & Eindrücke von Ingrid Gumpelmaier-Grandl von Fairytale und der Winter kann kommen – eine Modenschau der besonderen Art!
Ein nepalesisch inspiriertes Buffet und ein kleiner Nepal Night Market lassen den Abend ausklingen.
Eintritt: freiwillige Spenden
Veranstalter: Weltladen Amstetten

 

Dienstag, 28. November 2017, 9:30-14:00 Uhr

Gewalt gegen ältere Frauen

Fachtagung anlässlich "20 Jahre Gewaltschutzgesetze"

Eine Veranstaltung vom Gewaltschutzzentrum Niederösterreich und der Frauenberatung Mostviertel
Um Anmeldung wird gebeten: undefinedinfo(at)frauenberatung.co.at
undefinedEinladung – Download als PDF

 

 

Dienstag, 28. November 2017, 19:00 Uhr

Es geschah im Mostviertel

Neuigkeiten und Bilder von damals

 

Montag, 11. Dezember 2017, 19:30 Uhr

Ulrike Guérot: Warum Europa eine Republik werden muss

© Butzmann

Bauen wir Europa neu, damit sich die Geschichte der Nationalismen nicht wiederholt, damit Europa in der Welt von morgen nicht untergeht.
Ulrike Guérot ist Politikwissenschaftlerin, Gründerin & Direktorin des European Democracy Labs an der European School of Governance in Berlin und seit 2016 Professorin & Leiterin des Departments für Europapolitik & Demokratieforschung an der Donau-Universität Krems.

Eintritt: Freiwillige Spenden
Veranstalter: Kulturhof Amstetten

 

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:00 Uhr
WELTURAUFFÜHRUNG IN ANWESENHEIT DER REGISSEURE!

SüdFilmfest: American Dream Stories

Im Rahmen des Themenschwerpunkts: „Unsere und ihre Werte – aber wer sind wir, wer sind die anderen?“
Regie: Thomas Zeller und Christine Lechner, USA/A, 2017, 80 min.
Anschließend Filmgespräch unter der Leitung von Jürgen Adelmann.

American Dream Stories führt mehr als 45 000km mit der Eisenbahn quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika auf der Suche nach den verbliebenen Fragmenten des amerikanischen Traums. Der Dokumentarfilm wird dabei zu einer Bestandsaufnahme einer Nation, die vor 150 Jahren das Eisenbahnnetz aufgebaut hat und sich heute infrastrukturell, wirtschaftlich und sozial am Scheideweg befindet.
Der Blick auf die USA aus dem Fenster eines Zugabteils lädt das Publikum zu einer wunderbaren Reise ein. Die Sicht auf Hinterhöfe, Industriezonen und private Gärten führt uns hinter die Fassade des Landes.
Durchbrochen werden diese Ausblicke von den Erzählungen amerikanischer Passagiere, die davon handeln, wie sehr sich ihre persönliche Situation und jene ihrer Mitmenschen in den letzten Jahren verändert hat, was die Zukunft ihrer Nation bringen wird und davon, wie sie immer noch an den amerikanischen Traum glauben.
Eintritt: € 7,- | ermäßigt € 4,-

 

Foto: Filmgut Thomas Zeller

 

Montag, 18. Dezember 2017, 18:00 Uhr

Vorspielabend: Die schönsten Melodien der Weihnachtszeit

 

Dienstag, 19. Dezember 2017, 18:30 Uhr

Vorweihnachtlicher Klassenabend

 

 

Mittwoch, 17. Jänner 2018, 19:30 Uhr
Alles Leinwand

Kilimandscharo

Multimediavortrag von und mit Wolfgang Melchior

Infos unter undefinedwww.allesleinwand.at

Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

 

Dienstag, 30. Jänner 2018, 19:30 Uhr
Alles Leinwand

Zu Fuß nach Jerusalem

Multiamediavortrag von und mit Johannes Schwarz

Infos unter undefinedwww.allesleinwand.at

Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 



 

Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:00 Uhr

Wanderparadies Österreich

Eintauchen in Österreichs Bergwelt

Diavortrag von und mit Josef Hochstöger

Ausflüge nach Bad Ischl, Mondsee und auf den Pogusch
Firn-Schitouren im Glocknergebiet
Herbstwanderungen in Kals am Großglockner und auf die Kremsmauer
weitere atemberaubende Ausflugsziele.
Eintritt: freiwillige Spenden

Fotos: Josef Hochstöger

 

Mittwoch, 21. Februar 2018, 19:30 Uhr
Alles Leinwand: 

Auf dem Pferd von den Rocky Mountains nach Alaska

Multimediaschau mit Sonja Endlweber.

Infos unter undefinedwww.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Foto: Alles Leinwand/S. Endlweber

 

Dienstag, 27. Februar 2017, 19:30 Uhr
Alles Leinwand:

Der Weltenwanderer auf Schokoladenweltreise

Multimediavortrag mit Weltenwanderer Gregor Sieböck, mit Zotter-Schokoladeverkostung.

Infos unter undefinedwww.allesleinwand.at

Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Foto: Alles Leinwand/G. Sieböck

2017

 

Dienstag, 10. Jänner und Mittwoch, 11. Jänner 2017, jeweils 19:00 Uhr

„Hasenfurz & Sonnenschein“

Kabarett mit Max Mayerhofer und Susi Leonhartsberger

Hasenfurz, das ist ER. Ein Mann wie Gott ihn nie erschaffen wollte. SIE ist sein Sonnenschein. Gemeinsam führen sie eine Schein-Ehe. Mit anderen Worten, er bringt die Scheinchen in die Ehe ein und ehe man sich versieht, gibt sie dieselben schon wieder aus. Das kann nicht lange gut gehen. Irgendwann stellt sich die „Schuldfrage“. Ob diese beantwortet werden kann, ist wieder eine andere Frage. Eines aber ist von Anfang an klar, die beiden sind ein selten komisches Paar.
Ein Theaterkabarett mit einem Akt.

Karten: AK: € 13,-     VVK: € 11,-
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454, undefinedinfo(at)amstetten.at)

 

Donnerstag, 12. Jänner 2017, 19:00 Uhr

Mini Med Studium: Darm & Co - Wissenswertes rund um den Verdauungstrakt

Vortrag von Dr. med. Christian Eglseer (FA für Innere Medizin, Amstetten) 

Kaum ein anderes Organ reagiert derart sensibel auf seelische und nervliche Belastungen wie der Magen-Darm-Trakt. Unser Magen-Darm-Trakt ist mit einem eigenen Nervensystem ausgestattet, in dem sich Milliarden verbundener Neuronen befinden, die wiederum Einfluss auf unsere Stimmung, unsere Persönlichkeit und unseren Gesundheitszustand nehmen. Welcher Zusammenhang besteht zwischen dem Darm und Zivilisationskrankheiten? Der Darm ist außerdem das Zentrum unseres Immunsystems - Was können wir selbst zur Damgesundheit beitragen?
Jährlich wird bei ca. 5000 ÖsterreicherInnen Dickdarmkrebs diagnostiziert. Damit ist dieser eine der häufigsten Krebsformen. Bei dieser Erkrankung ist die Vorsorge in der Lage, das Leiden nicht nur zu einem frühen und damit gut behandelbaren Zeitpunkt zu erkennen, sondern auch durch die Behandlung von gutartigen Vorstufen den Ausbruch der Krebserkrankung überhaupt zu verhindern. Wie kann man einer Darmerkrankung wirksam vorbeugen? Welche Symptome treten auf? Welche Untersuchungen sind sinnvoll? Was passiert bei der Operation? Neuestes Wissen zum Thema Dickdarm!
Infos unter: undefinedwww.gesund.at/minimed; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!

 

17. Jänner 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand: Rückenwind – Mit dem Solarbike nach Kasachstan

Multimediavortrag von Nandita (Andreas Hübl und Anita Burgholzer)

E-Bikes sind langweilig? Von wegen! Nachdem Anita Burgholzer und Andreas Hübl mit „Rückenwind“ um die Welt geradelt sind, haben sich die beiden sympathischen Österreicher im Sommer 2015 auf ein neues, abgefahrenes Abenteuer eingelassen: Im Zuge des „Sun Trip", einer Rallye für Solarstrom-betriebene E-Bikes, ging es in 77 Tagen auf 8.000 Kilometer durch 12 Länder. 
Auf eigene Faust und ohne Begleit-Team radelten sie mit ihrem aufsehenerregenden Solar-Tandem von Österreich ins ferne Kasachstan. Steckdosen waren tabu, die Route frei wählbar, verrückte Abenteuer inklusive. Wie schafft man es, ohne ausreichendem Wissen ein Solar-Tandem zu entwickeln? Was macht man als Sonnenradler bei tagelangen Schlechtwetterperioden in Griechenland und der Türkei? Wie geht man damit um, wenn man mitten im zentralanatolischen Hinterland eine irreparable Panne hat? Was tun, wenn eine wichtige Fährverbindung nach Russland plötzlich nicht mehr existiert? Oder wenn einem in der kasachischen Steppe ein 150 Kilo schwerer, herrenloser LKW-Reifen entgegenrollt?
I
n gewohnt humorvoller und kurzweiliger Weise nehmen uns die beiden mit auf ihr nachhaltiges E-Tandem-Abenteuer nach Zentralasien. Erleben Sie hautnah atemberaubende Landschaften, pulsierende Städte, skurrile Begegnungen. Bei Regen, Wind und Sonnenschein, durch dick und dünn – bis tief hinein in die flirrende Hitze der unendlichen kasachischen Steppe.

Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.
Infos unter undefinedwww.allesleinwand.at

 

Donnerstag, 19. Jänner 2017, 19:00 Uhr

Mini Med Studium: Mangelernährung, Gebrechlichkeit und Ernährung bei Krankheit 

Vortrag von OA Dr. Thomas Frühwald (Abteilung für Akutgeriatrie, Krankenhaus Hietzing mit Neurologischem Zentrum Rosenhügel, Wien) und Jutta Diesenreither (Diätologin, Wilhering)

Der Körper benötigt zum Erhalt der Gesundheit ausreichend Energie und Nährstoffe. Diese nehmen wir über die Nahrung auf. In der richtigen Ernährung liegt der Grundstein unserer Gesundheit. Auch wenn in den Industrieländern genügen Lebensmittel vorhanden sind, kann es durch mangelnde Qualität, einseitige Ernährung, Diäten, Medikamente oder falsche Zubereitung zu Mängeln an Vitaminen oder Spurenelementen kommen. Am häufigsten kommen in der österreichischen Bevölkerung Mangelerscheinungen vor, die mit einem Zuwenig an Vitamin D und Eisen zusammenhängen. Ob tatsächlich ein Mangel vorliegt, lässt sich mit einer Blutuntersuchung abklären. Kann man durch richtige Ernährung auch aktiv zur Heilung und Vorbeugung von Krankheiten beitragen? Welche Nahrungsmittel und Inhaltsstoffe können uns schützen und sind besonders wertvoll? Aktuelle Informationen zum Thema – bleiben Sie auch im Alter gesund!
Infos unter: undefinedwww.gesund.at/minimed; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!

 

Donnerstag, 26. Jänner 2017, 15:00 Uhr
Reisevortrag mit Josef Hochstöger

Eine Reise durch Europa - Amsterdam

München – Straßburg – Luxemburg – Maastricht – Amsterdam – Texel – Arnheim – Heidelberg – Nürnberg

Ziel dieser Reise ist Amsterdam, aber eigentlich ist der Weg das Ziel. So besuchen wir zuerst den Marienplatz in München bevor es nach Straßburg in die Altstadt geht. Wir fahren weiter über Luxemburg und Maastricht nach Amsterdam. Dort verbringen wir drei Tage und besuchen eine Reihe von Sehenswürdigkeiten (Grachtenring, Blumenmarkt, Museumsplain, Westerkerk, Vondelpark, Begijnhof usw.). Dann fahren wir mit der Fähre auf die westfriesische Insel Texel. Dort erleben wir nach einer Inselrundfahrt und endlosen Sandstränden einen Sonnenuntergang beim Strandhäuschen. Danach geht es über das IJsselmeer zurück aufs Festland und über die Brücke von Arnheim nach Heidelberg. Wir besuchen das Schloss und die Altstadt mit dem Studentenkarzer und fahren zuletzt noch nach Nürnberg auf Bratwürstl.

Eintritt: freiwillige Spenden

 

Dienstag, 31. Jänner 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand: Island

Multimediavortrag von und mit Karl Lueger

Das Land im hohen Norden wird immer mehr zum touristischen „Hotspot“. Die Insel aus Feuer und Eis mit ihren Vulkanen, Geysiren, riesigen Gletschern, den wunderbaren Pferden und freundlichen Menschen zieht Pauschaltouristen und Abenteuer gleichermaßen an.
Karl Lueger zeigt mit seinen ikonischen Bildern die einsamen Seiten Islands, grandiose Landschaften, abenteuerliche Unternehmungen und Begegnungen mit den Inselbewohnern und ihrer Geschichte. Besondere Faszination übt Island im Winter aus: tief verschneit mit tanzenden Nordlichtern und funkelnden Eishöhlen.
Flexibel folgt er Wind und Wetter auf seinen Hochlandexpeditionen. Wo es schön ist, bleibt er auch etwas länger. eine alte isländische Regel befolgend: „Ist das Wetter im Süden schlecht, dann ist es im Norden gut.“
Er besucht  außergewöhnliche und beeindruckende Orte und gelangt mit seinem Allradfahrzeug in Regionen, die „normalen“ Touristen nicht zugänglich sind, ohne jedoch auf die klassischen Highlights zu verzichten: Der Geysir Strokkur,  dieWasserfälle Gulfoss, Skogafoss und Detifoss- der größte Wasserfall Europas, mystische Berge wie Herdubreid und Sneyfell, Landmannalaugar mit seinen bunten Bergen und heißen Quellen, Wüsten, Vulkane, Gletscher und Vogelfelsen.
Island lädt zum Wandern, Bergsteigen und natürlich zum Reiten mit den legendären Islandpferden ein.
Infos unter www.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Donnerstag, 02. Februar 2017, 19:00 Uhr

Mini Med Studium: Gesund altern - Wieviel Bewegung ist gesund? Das Neueste zu Muskeln und Gelenken

Vortrag von Prim. Univ. Prof. DDr. Helmut Kern

Ob Joggen, Walken, Radfahren oder Schwimmen: Regelmäßiges Training hält fit, jung und aktiv. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sport viele positive Effekte auf die Gesundheit hat. Ganz konkrete positive Auswirkungen hat Bewegung zum Beispiel auf das Herzkreislaufsystem und auf unser Immunsystem. Sport wirkt wie ein Jungbrunnen: Wer sich regelmäßig bewegt, bleibt leichter fit. Durch regelmäßiges Training können Senioren ihre Chance erhöhen, möglichst lange ein unabhängiges Leben zu führen. Welche Sportarten sind dafür geeignet? Wie kann man Tag für Tag einee Beitrag dazu leisten, wie man älter wird und dabei jung bleibt? Erfahren Sie, wie positiv sich mehr Bewegung auf Ihre Gesundheit auswirkt!
Infos unter: undefinedwww.gesund.at/minimed; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!

 

Mittwoch, 8. Februar 2017, 19:00 Uhr

Der innere Heiler

Vortrag von Werner Öhlinger (Energetiker)

Jeder Mensch trägt in seinem Inneren die Kraft und die Fähigkeit sich selbst zu heilen. Diese intelligente, alles belebende, geistige Kraft, bleibt aber weitgehend untätig, solange man nicht weiß, dass sie existiert und bewusst an sie denkt. Energetiker Werner Öhlinger zeigt bei diesem Vortrag, wie diese innere Heilkraft bewusst aktiviert werden kann und demonstriert zudem auch ihre direkte Auswirkung auf den Menschen. 
Weiteres stellt er die „Geistige Begradigung“ vor.  Bei dieser besonderen Form der Geistheilung ist die Begradigung der Wirbelsäule und die sofort sichtbare und überprüfbare Beckenschiefstandkorrektur mit Beinlängenausgleich ein wesentlicher Bestandteil. Dann gibt er noch Einblicke in seine langjährige Erfahrung als Energetiker in seiner Praxis in Perg und als Abschluss gibt es eine „gemeinsame Heilarbeit“.

Aus dem Inhalt:
+ Das Schöpfungsprinzip - der Mensch als Schöpfer seines Lebens
+ Lebendige Stille
+ Der innere Ton (Klang des lebendigen Lebens im Menschen)
+ Bewusstwerdung und Aktivierung der inneren Heilkraft (Selbsheilungskraft)
+ Hochsensitive Menschen - Umgang mit Feinfühigkeit
+ Seelenberührung (das Wesentliche erkennen)
+ Basis der intuitiven Heilarbeit (Geistheilung)
+ Geistige Begradigung
+ "Gemeinsame Heilarbeit“ als Abschluss
 
Dauer: 19:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr
Eintritt: € 20,-
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Weitere Infos unter: www.seraphis.at

 

Dienstag, 14. Februar 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand: Indien - Von der Wüste in den Himalaya

Multimediavortrag von und mit Bernhard Brenner

Seit 1999 bereist der Fotograf Bernhard Brenner den asiatischen Kontinent, am Anfang als Rucksacktourist mit einer mehrmonatigen Reise, dann als Fotograf. Der indische Subkontinent lässt ihn nicht mehr los und seit her kehrt immer wieder zurück.
Am Beginn steht der Besuch des ehemaligen buddhistischen Königreichs Ladakh, hoch oben im Himalaya. Die Hochwüste am Indus fasziniert mit seiner einzigartigen Kultur, der fantastischen Berglandschaft und der tiefen Gläubigkeit seiner Bewohner. Im hinduistischen Himalaya begleitet Bernhard Brenner indische Pilger auf einer Reise der Kontraste. Zuerst hinauf zu den 
Gangesquellen und dann 2.500 km quer durch ganz Nord-Indien bis hin zur Gangesmündung.
Indien ist berühmt für seine Feste, vom ganz kleinen Dorffest bis hin zur Kumbh Mela mit Millionen Pilgern. Bernhard Brenner erzählt die Geschichten der Pilger, der Sadhus, der heiligen Männer Indiens, badet mit den Gläubigen im Ganges, 
zelebriert die Aarti, die Feuerzeremonie und entdeckt die Totenrituale und Totenbücher in Haridwar. In den Wüsten Rajasthans versammeln sich zu Vollmond im November nicht nur die Pilger, auch Händler und Gaukler bevölkern die kleine Stadt Pushkar. Der Kamelmarkt ist ein absolutes Highlight Indiens. Die Wüstenstädte Jaipur, Jodhpur und Jaisalmer verzaubern mit ihrer Architektur und laden zum Verweilen ein, aber das Leben der Rajasthani lernt man richtig und unverfälscht in den Dörfern kennen. Mit Bussen und Zügen geht die Reise über Mumbai in Richtung Süden. Die uralten Relikte von Hampi in einzigartig entspannter Bergkulisse und die Strände von Goa bieten Erholung nach der anstrengenden Indienreise.
Fernab der hektischen Touristenströme begegnet er den Menschen und erzählt ihre Geschichten. In seinen Fotos spürt man die Nähe und Intensität der Begegnungen. 2006 wird seine Reportage „Indien – am Fluss der Götter“ beim renommierten Reise- und Abenteuerdiafestival El Mundo als bester Vortrag und Gesamtsieger ausgezeichnet. Jetzt hat er die Show überarbeitet und 
mit vielen neuen Geschichten und Fotos eine neue aktuelle Präsentation gestaltet.
Infos unter www.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:30 Uhr

An der Seite der Toten

mit Dr. Martin Prein, Thanatologe/Psychologe, ehem. Bestatter und Mitarbeiter der Krisenhilfe OÖ

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 

Der Vortrag möchte zur Auseinandersetzung mit den Lebensthemen Tod und Trauer einladen. Dabei wird ein einzigartiger Weg beschritten: die Betrachtung des menschlichen Leichnams. Der 'Blick' auf den toten Körper kann helfen unsere persönlichen Gefühlsräume in der Begegnung mit dem Tod zu erweitern. Hin zu einer förderlichen Abschiedskultur, die im Trauerfall einen heilsamen Gefühlsausdruck ermöglicht. Um dabei nicht von angeblichen Vorschriften oder Regeln rund um Abschiedsrituale und Trauer fremdbestimmt zu sein.
Ein reichhaltiger Erfahrungsschatz des Referenten zum Thema lädt zu einer emotionalen, lebendigen und mitunter auch humorvollen Reise ein.
 
Inhalte:
Die totgeschwiegenen Toten
Das (un)heimliche Leben der Leiche
Das Leichentabu: ein Berührungsverbot
Das "Begreifen" des Todes und seine Bedeutung für den Trauerverlauf
Eine selbstbestimmte Abschiedskultur
Die authentische Begegnung mit trauernden Menschen
Die Bedeutung des Humors

Eintritt (Änderungen vorbehalten): VVK € 8,- (Buchhandlung Stöckl) / AK € 10,-

 

Mittwoch, 22. Februar 2017, 19:00 Uhr

Schon immer anders?

Vortrag von Werner Öhlinger (Energetiker)

Viele Menschen haben oft schon seit ihrer Kindheit das Gefühl, anders zu sein als ihre Mitmenschen. Das kommt daher, weil sie aufgrund ihres inneren Wesens sehr sensibel sind und durch ihre feinfühligen Sinneswahrnehmungen ihre Umwelt auch tatsächlich anders erleben. Diese Feinfühligkeit ist im Grunde eine wundervolle Gabe, doch solange Betroffene nicht gelernt haben damit umzugehen, kann sie sich in ihrem Leben auch nachteilig auswirken. Denn sie fühlen sehr stark die Eindrücke, Stimmungen, Emotionen und Energien aus ihrer Umwelt und bei steigenden Anforderungen kann das auch sehr schnell zu Stress und Überforderung führen. Da selbst Betroffene meist nicht über ihre Feinfühligkeit Bescheid wissen, spricht Energetiker Werner Öhlinger über dieses spezielle Thema und wird dabei Möglichkeiten aufzeigen, wie man mit Feinfühligkeit im Alltag umgehen kann und sie als Gabe zum Ausruck bringt.

Aus dem Inhalt:
+ Aufklärung über Feinfühigkeit (Hochsensibilität)
+ Verankerung der Aufmerksamkeit im Körper als Basis
+ Feinfühligkeit im Alltag / Natürlicher Selbstschutz
+ Feinfühligkeit in der Partnerschaft
+ Hochsensible Kinder / Jugendliche
+ Feinfühligkeit als Gabe 
+ Aktivierung der Lebenskraft und gemeinsame Heilarbeit

Dauer: 19:00 bis ca. 22:00 Uhr
Eintritt: € 20,-

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Weitere Infos unter: www.seraphis.at

 

Donnerstag, 23. Februar 2017, 15:00 Uhr
Reisevortrag mit Josef Hochstöger

Eine Reise durch Europa – Normandie

Amstetten (D) – Verdun – Étretat – St.-Mère-Église – Landungsstrände – Mont Saint-Michel – Jersey (GB) – St. Malo

Das eigentliche Ziel dieser Reise sind die Landungsstrände in der Normandie. Aber auch hier ist der Weg das Ziel. Wir besuchen zuerst den Ort Amstetten in Deutschland und fahren dann weiter nach Verdun. Nach der Besichtigung von Fort Douaumont geht es weiter an die französische Kanalküste zu den Kreidefelsen in Étretat. Über die Pont de Normadie und den Null-Meridian bei Ouistreham fahren wir nach St.-Mère-Église. Der Fallschirmspringer aus dem Film „Der längste Tag“ hängt dort noch immer am Kirchturm. Am nächsten Tag besuchen wir den künstlichen Hafen in Arromanches, eine Geschützbatterie, die Strände von „Omaha“ und „Utah Beach“ und einen riesigen Soldatenfriedhof. Danach fahren wir über Mont-Saint-Michel zur Fähre auf die britische Kanalinsel Jersey. Wir unternehmen dort eine wunderschöne Inselrundfahrt bevor wir am nächsten Tag zurück nach Frankreich fahren. Nach einem Besuch in der Altstadt von St. Malo geht es mit einem Zwischenstopp in Metz nach Hause.

Eintritt: freiwillige Spenden 

 

Freitag, 24. Feb., 14:00 – 20:00 Uhr| Samstag, 25.Feb. & Sonntag, 26. Feb., 10:00 – 18:00 Uhr

Natur- und Esoterikmesse

Eintauchen in eine magisch mystische Welt, mit Hellsehern, Schamanen und Geistheilern, das können die Besucher der Natur- und Esoterikmesse

Heimische und internationale Aussteller informieren und beraten Sie gerne über ihre Produkte und Dienstleistungen für Körper, Geist und Seele und präsentieren die aktuellen Trends in Sachen Gesundheit, Alternativmedizin, aber auch Esoterik.

Mit dabei auch einige der besten KartenlegerInnen und HellseherInnen Österreichs und Deutschlands, die den Besuchern für persönliche Fragen zur Verfügung stehen. Handauflegen, Wegnahme von Schmerzen, Schutz vor Fremdbeeinflussung, Familienstellen, Energiearbeit und vieles mehr sind die Themen der Fachvorträge, die größtenteils kostenlos besucht werden können.
Sie können sich Informationen über Heil- und Schmucksteine, Naturkosmetik, Räucherwerk, Feng Shui, Kräuteröle- und Produkte, Essenzen, Naturprodukte verschiedenster Art, Nahrungsergänzungsmittel uvm. einholen.
„Leben im Einklang mit der Natur bedeutet auf seine innere Stimme zu hören !“

Eintritt: € 4,- (Eintrittskarte an allen Messetagen gültig)

 

Montag, 27. Februar 2017, 14:30 Uhr

Faschingslesung am Rosenmontag



Mittwoch, 08. März 2017, 19:00 Uhr
Ars Femina

Schluss mit Genuss?! Na sicher nicht!

Kabarett - Das neue Soloprogramm von und mit Guggi Hofbauer
Regie: Claudia Maria Heinzl

Bild: kunstfotografin.at

„Schluss mit Genuss“ – das fordert Guggis Genusstherapeut in der ersten Sitzung. Aber sollte man sich wirklich alles Genussvolle im Leben verkneifen? Nein, findet die junge Kabarettistin und präsentiert verbal und musikalisch, wie uns Genuss in den skurrilsten Situationen begegnet. So machen nicht nur Guggi selbst, sondern auch ein 47-jähriger Teenager, ein streitendes Paar, ein arbeitsloser Banker und ein Online-Dating-Couple ihre ganz persönlichen Genusserfahrungen.

Eintritt:
VVK € 11, ermäßigt € 6 | AK € 13, ermäßigt € 7 

15 % Ermäßigung für AKNÖ-Mitglieder

 

Donnerstag, 09. März 2017, 19:00 Uhr
Ars Femina

Köpek

Film von Esen Isik | Schweiz 2015 | 100 Minuten | türkisch mit dt. UT
Mit Oguzhan Sancar, Cagla Akalin, Beren Tuna, Baris Atay, Cemal Toktas

Im Anschluss an den Film findet ein moderiertes Filmgespräch mit der Regisseurin unter der Leitung von Jürgen Adelmann statt. 
Authentisch, aufwühlend und mit einem aufmerksamen Blick für die Poesie des Alltags erzählt KÖPEK von drei Menschen, die alles daran setzen, ihre Sehnsucht nach Liebe zu erfüllen. Mit diesen so zärtlichen wie erschütternden Geschichten über Liebe, Tod und die türkische Gesellschaft zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist der preisgekrönten türkischstämmigen Regisseurin Esen Isik ein beeindruckendes Langfilmdebüt gelungen.
In Zusammenarbeit mit dem Verein SüdFILMfest

Eintritt: € 7, ermäßigt € 4

 

Montag, 13. März 2017, 19:00 Uhr
Ars Femina

Lesung: Die große Heimkehr 

Von und mit Anna Kim

Anna Kims neues Werk ist Spionagegeschichte, politischer und historischer Roman in einem und erzählt von Freundschaft, Loyalität und Verrat, vom unmöglichen Leben in einer Diktatur. Wem gehört Geschichte? Den Siegern, die Archive verschließen und Dokumente schwärzen? Oder dem Einzelnen, der seine Erfahrungen von Verlust und Verlorenheit an andere weitergibt, Verlierer wie er selbst?
Anna Kim wurde 1977 in Daejeon (Südkorea) geboren und lebt seit 1984 in Wien. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, u. a. den Literaturpreis der EU 2012 und das Robert-Musil-Stipendium.

Eine Veranstaltung der Stadt- u. ÖGB Bücherei, gefördert vom Büchereiverband Österreichs.
Eintritt frei!


 

Freitag, 17. März 2017, 09:00-18:00 Uhr
Samstag, 18. März 2017, 09:00-16:00 Uhr

Skribo Schultaschenausstellung

 

Dienstag, 28. März 2017, 19:30 Uhr

Alles Leinwand - Bolivien „Anden, Yungas und Fiestas"

Multimediashow von und mit Renate Kogler & Franz Marx

Bolivien raubt einem den Atem! Das faszinierende Land im Herzen Südamerikas ist ein Rausch aus Farben und Formen. Unberührte Landschaften von unvergleichlicher Schönheit und seine kulturelle Vielfalt machen Bolivien zu einem unvergesslichen Erlebnis. 
In der live moderierten Multimediashow präsentieren die preisgekrönten FotografInnen Renate Kogler & Franz Marx das ursprünglichste Land des Kontinents. Ausgewählte original Ton- und Filmaufnahmen und die von den beiden eigens komponierte Livemusik verschmelzen mit den spektakulären Bildern zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. 
4 Monate reisten sie kreuz und quer. Wochenlange Trekkings auf Andengipfel von über 6000m bis ins Amazonastiefland und die intensive Begegnung mit Menschen in einem Land in gesellschaftlichem Umbruch wird Sie ebenso begeistern und berühren. Lassen Sie sich mitreisen!
Homepage: http://www.renate-franz.at/bolivien.html
Infos unter www.allesleinwand.at
Kartenvorverkauf: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof (07472/601-454) und Sparkasse Amstetten
Eintritt: VVK € 13,- / € 11,-    AK € 15,- / € 13,- 
Ermäßigte Preise gelten für Alpenvereinsmitglieder, SchülerInnen, StudentenInnen, Personen im Zivil- oder Wehrdienst und für arbeitslose Personen.

 

Donnerstag, 30. März 2017, 19:30 Uhr

Aufbahrung als Weg. Die etwas andere Art zu gehen.

Ein persönlicher Erfahrungsweg von Maria-Christin Pülzl und Gertrud Gruber

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 

„Aufbahrung als Weg. Die etwas andere ART zu gehen“   Ein persönlicher Erfahrungsweg von Marie-Christin Pülzl und Gertrud Gruber.

In eine Kiste gepackt… abtransportiert… und weg. Ein häufiger und normaler Schritt nach dem Eintreten des Todes.

• Doch was ist schon „normal“ beim Sterben und Abschiednehmen?

• Darf es auch auf eine andere ART sein?

Der Vortrag möchte Impulse setzen und Mut geben, für das Einlassen in die eigenen Bedürfnisse im Sterbe- und Trauerprozess eines geliebten, nahestehenden Menschen.
Basis sind die Erfahrungswerte von Marie-Christin Pülzl (Soz. päd., Psychol. Beraterin i.A.) und Gertrud Gruber (ehem. Intensivschwester, Kunsttherapeutin, ganzh. Lebensbegleitung) im Abschiednehmen ihrer 4-jährigen Tochter/Enkelin und ihres 33jährigen Freundes.

Eintritt (Änderungen vorbehalten): VVK € 8,- (Buchhandlung Stöckl) / AK € 10,-

 

Samstag, 1. April 2017, 17:00 Uhr

Bühne frei für die Schauspielakademie Amstetten

 

Schauspielbegeisterte junge Menschen zeigen im Rathaussaal ihr Können
Die Schauspielakademie Amstetten bietet Kindern und Jugendlichen einen spielerischen Zugang zum Schauspiel und zu den Brettern, die die Welt bedeuten. Theaterimprovisationen und das gemeinsame Spiel auf der Bühne sind dabei die Eckpfeiler. Die Referentinnen Katharina Baumfried und Claudia Scherrer erarbeiteten mit den schauspielbegeisterten jungen Menschen eine Abschlusspräsentation, die am 1. April um 17:00 Uhr im Rathaussaal zur Aufführung gelangt. Die jungen Akteure freuen sich auf zahlreichen Besuch. Der Eintritt ist frei!

 

Montag, 03. April 2017, 19:30 Uhr

Jan-Werner Müller: Trump, Brexit,… Gibt es eine globale populistische Welle?

© Dontworry

Dass der Politikstil Donald Trumps für eine neue Machttechnik steht, ist unbestritten. Weniger deutlich zeigt sich noch die wirkliche Gefahr: Mit gezielten Lügen und Konstruktionen von „alternativen Fakten“ wird versucht, den Glauben an das politische System, die Grundfesten der Demokratie zu erschüttern. Wenn man die Wähler erst einmal dazu gebracht hat zu glauben, es gebe Probleme im Wahlsystem, die Effizienz der Gerichte sei zu bezweifeln, liberales Denken gefährde die innere Sicherheit etc., dann ist der nächste Schritt, Einschränkungen politischer Rechte und Grundfreiheiten zu fordern, nicht mehr weit. Sind es diese in Ansätzen erkennbaren autoritären Ansprüche, die Trumps Politik für viele europäische Populisten attraktiv machen? Wird Trump zum Vorbild einer globalen populistischen Welle?
Jan-Werner Müller, lehrt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Princeton. Im Suhrkamp Verlag erschienen zuletzt "Was ist Populismus?" (2016). Er veröffentlicht regelmäßig Artikel zum aktuellen politischen Zeitgeschehen, unter anderem in der Süddeutschen und in der Neuen Zürcher Zeitung.

Veranstalter: Kulturhof Amstetten
Eintritt: Freiwillige Spenden

 

Dienstag, 4. April, 18:30 Uhr und Mittwoch, 5. April, 18:30 Uhr

Das Konzert - Von Volksmusik bis Heavy Metal!

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler der Klassen Roland Winkler, Thomas Froschauer und Stefan Niklas
Eintritt frei!

 

 

Freitag, 07. April 2017, 14:00–20:00 Uhr| Samstag, 08. April & Sonntag, 09. April, 10:00–18:00 Uhr

Bücherflohmarkt und Antikmarkt

Veranstalterin: Sonja Kern
Bücherflohmarkt Fr/Sa/So, viele Bücher neu und gebraucht - Kinder- u. Kochbücher, Esoterik, Gesundheit, Sach- u. Fachbücher.
Antikmarkt: Zusätzlich zum Bücherflohmarkt sind am Sonntag einige Aussteller mit schönen alten und antiken Bildern, Uhren, Schmuck, Geschirr, Münzen, Postkarten, Handarbeiten, etc. mit dabei.
Eintritt frei!

 

Mittwoch, 19.April 2017, 19.00 Uhr

Verein SüdFILMfest: Kater

Drehbuch u. Regie: Klaus Händl, Österreich 2016, 114 min.
4. Abend des Themenschwerpunkts „Homophobie und Sexismus“ mit Diskussionsrunde nach dem Film

Andreas und Stefan haben ein glückliches Leben voller Leidenschaft: Gemeinsam mit ihrem geliebten Kater Moses bewohnen sie ein schönes altes Haus in den Weinbergen von Wien, sie arbeiten als Musiker und Disponent in demselben Orchester, sie lieben ihren großen Freundeskreis. Ein Gewaltausbruch, plötzlich und unerklärlich, erschüttert ihre Beziehung – der blinde Fleck, den wir in uns tragen. 
Klaus Händl inszeniert ein intensives Beziehungsdrama zwischen zwei Männern, das auf der Berlinale mit dem ‚Teddy Award‘, einem der weltweit wichtigsten queeren Filmpreise, ausgezeichnet wurde.
Info & Programm auch unter www.suedfilmfest.atwww.kuckuck.at

Eintritt: € 7,- für Erwachsene, € 4,- für Schülerinnen und Schüler
Foto: © Thimfilm

 

Dienstag, 25. April 2017, 19:30 Uhr 

In Würde Abschied nehmen – Mögliches möglich machen 

Mit Ferdinand Tobias und Thekla Knoll, Bestatter aus Perg.

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 

Das pensionierte Bestatter-Ehepaar Ferdinand und Thekla Knoll berichtet aus ihrer Berufserfahrung und nimmt Bezug auf den Wandel in der Bestattungskultur. Der persönliche Umgang mit Abschied und Trauer sowie die verschiedenen – traditionellen und alternativen – Bestattungsformen bilden den Inhalt der Veranstaltung.
Herr Knoll Ferdinand Senior greift auf langjährige Erfahrung als Bestatter zurück. Er ist als Notfallseelsorger im Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes Perg tätig.
Thekla Knoll hat sich als Bestatterin ebenfalls sehr mit Tod und Trauer auseinandergesetzt. Ihre Weiterbildungen umfassen die Ausbildung zur Sterbe- und Trauerbegleiterin, Meditationsleiterin, Ritualleiterin und Geistliche Begleiterin.

Vorverkaufskarten erhalten Sie in der Buchhandlung Stöckl in Amstetten, Rathausstraße 11, zum Preis von € 8,-; Karten an der Abendkasse € 10,-

Für diesen Vortrag wird der Veranstalter für einen gemütlichen Abschluss sein bewährtes Buffet anbieten - Der Hospizförderverein Amstetten freut sich auf Ihr Kommen!

 

 

Mittwoch, 26. April 2017, 19:00 Uhr

Die Sonne - ein Porträt unseres Muttergestirns

 

 

Freitag, 28. April 2017, 19:00 Uhr

Gute Arbeit für alle?!

Geschichten aus der Praxis beeinträchtigter Menschen
Eine Impuls und Diskussionsveranstaltung zum Tag der Arbeitslosen

Die Berufliche Integration der Caritas und die Katholische Arbeitnehmer/innen Bewegung KAB laden zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Arbeit und Beeinträchtigung“ in den Rathaussaal Amstetten ein. Der hohe Stellenwert der Arbeit in unserer Gesellschaft hat für Menschen, die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, enorme Auswirkungen. Es bedeutet neben einem reduzierten Einkommen einen geringeren Selbstwert und die Folgen können Depressionen, soziale Ausgrenzung und Überschuldung sein. Das Risiko, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein, ist zudem für Menschen mit Behinderungen ungleich höher. Einsparungen in der aktiven Arbeitsmarktpolitik verschärfen diese prekäre Situation. Umso erfreulicher ist, dass es trotz der schwierigen Umstände auch immer wieder gelingt, Menschen mit Beeinträchtigung in den Arbeitsmarkt zu integrieren.  In Summe werden von der Beruflichen Integration der Caritas St. Pölten jährlich etwa 1.800 Personen bei der Arbeits-/Ausbildungssuche bzw. am Arbeitsplatz begleitet.

Eine Veranstaltung der Caritas und der Katholischen Arbeitnehmer/innen Bewegung 

Eintritt frei!

 

Dienstag, 02. Mai 2017, 18:30 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Violine

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klassen Uli Gerstmayr und Markus Baumann / Eintritt frei!

 

Mittwoch, 03. Mai 2017, 18:30 Uhr

Schule. Chancen. Zukunft.

Talkrunde mit BMin Dr.in Sonja Hammerschmid 


Programm
Begrüßung: Annemarie Mitterlehner und Mag. Wolfgang Luftensteiner
Grußworte: Vzbgm. NR Ulrike Königsberger-Ludwig

Impulsreferat: Univ. Prof. DDr. Erwin Rauscher
Talkrunde mit: Bildungsministerin Dr.in Sonja Hammerschmid, Landesfrauenvorsitzende Dir.in Elvira Schmidt sowie mit PädagogInnen, Eltern und einem Schülervertreter.
Moderation: LSR-Vizepräsidentin Beate Raabe-Schasching, MA

Im Anschluss laden die Veranstalter zu einem kleinen Buffet.
Um Anmeldung unter undefinedwolfgang.luftensteiner(at)renner-institut.at wird gebeten.
Eine Veranstaltung des Renner Institutes NÖ und der SPÖ-Frauen NÖ.

 

Montag, 8. Mai 2017, 17:30 Uhr

Bunte Frauen

 

Mittwoch, 10. Mai 2017, 19:00 Uhr

Nahrungsergänzung: Sinn oder Unsinn?

Veranstalter: Mariahilf Apotheke, Amstetten

Dr. Arno Sommeregger, Arzt für Allgemeinmedizin und langjähriger Nährstofftherapeut, gibt einen kritischen und praxisnahen Einblick in die Welt der Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe. Er erklärt wesentliche Qualitätskriterien bei Nahrungsergänzungsmitteln und spricht über sinnvolle Dosierung von Mikronährstoffen. 

Dauer des Vortrags: ca. 90 Minuten

Informationen: Direkt in der Mariahilf Apotheke oder unter Tel. +43 7472 627 11

 

Mittwoch, 23. Mai 2017, 18:00 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Gesang

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klasse Bernhard Rabitsch / Eintritt frei!

 

Donnerstag, 01. Juni 2017, 18:30 Uhr 

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Cello und Klavier

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klasse Barbara Brozek / Eintritt frei!

 

Freitag, 02. Juni 2017, 18:00 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Holz und Blech

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klassen Martina Ackerl und Toni Huber / Eintritt frei!

 

 

Mittwoch, 07. Juni 2017, 18:30 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Trompete und Horn

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klassen Fritz und Sebastian Heigl / Eintritt frei!

 

 

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:30 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend „Wir am Klavier“

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klasse Ulrike Schimanko / Eintritt frei!

 

Mittwoch, 14. Juni 2017, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Gesang

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klasse Bernadette Schartner / Instrumentale Begleitung: Johannes Glaser /Eintritt frei!

 

Montag, 19. Juni 2017, Uhrzeit wird noch bekannt gegeben

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Blockflöte, Gitarre u. Klarinette

Gestaltet von  Schülerinnen und Schülern der Klasse Ingrid Eder / Eintritt frei!

 

Dienstag, 20. Juni 2017, 18:30 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: „Tirolerabend“ mit Violine und E-Gitarre

Mit den Schülerinnen und Schülern der beiden Tiroler Musikschullehrer Markus Baumann, Wolfgang Bräuer / Begleitung Uli Gerstmayr / Eintritt frei! 

 

Dienstag, 27. Juni 2017, 19:00 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Klarinette, Saxophon, Block- u. Querflöte

Gestaltet von  Schülerinnen und Schülern der Klasse Johann Leonhartsberger / Eintritt frei!

 

Mittwoch, 28. Juni 2017, 18:30 Uhr

Regionalmusikschule Amstetten: Klassenabend Gitarre

Gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Klasse Barbara Stadlbauer / Eintritt frei!

 

Donnerstag, 29. Juni 2017, 20:00 Uhr

Allgemeine Nervenschwächen und deren Auswirkungen auf den gesamten Organismus

Schlafstörungen, Nervenschmerzen, Panikattacken, Herz-Rhythmus-Störungen, etc.

Die Projektgruppe "HAPPY-FUTURE" gibt Einblick und Aufklärung über den parapsychologischen Hintergrund neurologischer Erkrankungen wie die "vegetative Dystonie".
Die Veranstaltung vermittelt einen spannenden Einblick über unterschwellige feinstoffliche Mechanismen und deren Auswirkungen auf die Emp?ndungswelt des Menschen sowie über vorherrschende irritative (manipulative) Faktoren. 
Die Parapsychologie gibt Aufschluss und Erklärung über kausale Zusammenhänge. 
Eintritt frei!
Veranstalter: Projektgruppe HAPPY-FUTURE, undefinedwww.team-happy-future.at

 

Freitag, 07. Juli 2017 – Samstag, 08. Juli 2017 sowie Dienstag, 11. Juli 2017

Stadt- und ÖGB-Bücherei Amstetten: Bücherflohmarkt

Öffnungszeiten: Fr und Di, 9-19, Sa 9-12 / Eintritt frei!

 

Achtung: Informationsabend zu Schloss Edla verschoben!

Der Informationsabend über die künftige Nutzung von Schloss Edla findet nicht, wie in der Stadtzeitung AmPuls ursprünglich angekündigt, am 23. Mai, sondern zu einem späteren Zeitpunkt statt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben. 
Die Stadtgemeinde Amstetten bittet um Verständnis.

 

Donnerstag, 19.05.2016, 19:00 Uhr
Mini Med Studium

Homöopathie, eine ganzheitliche Heilmethode, ihre Möglichkeiten und ihre Grenzen

Dr. Reinhard Popp (Arzt für Allgemeinmedizin und klassische Homöopathie, Amstetten)

Millionen Ärzte und Patienten machen Tag für Tag positive Erfahrungen damit: Die Homöopathie bemüht sich, den Menschen ganzheitlich zu heilen. Die Wirkung beruht darauf, dass das homöopathische Arzneimittel dem Organismus eine Information gibt, die dieser im Sinne einer Selbst- und Spontanheilung umsetzt. Voraussetzung dafür ist, dass das Arzneimittel nach einer sorgfältigen Befragung individuell ausgesucht und dem Gesamtbeschwerdebild des Patienten angepasst wird. Gibt es seriöse Studien, die die Wirksamkeit dieser Heilmethode beweisen? Warum kann eine so geringe Dosis überhaupt wirken? Woraus bestehen die „Kügelchen“? Was bedeuten Begriffe wie „Ähnlichkeitsprinzip“ oder „Potenzierung“? Bei welchen Krankheiten kommt die Homöopathie zur Anwendung und wann sollte man eher auf schulmedizinische Behandlungen zurückgreifen? 
Aktuelles Wissen rund um diese ganzheitliche Heilmethode!
Infos unter: www.minimed.at; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!

 Freitag, 03. Juni, 17.00 Uhr 

Klassenabend "Doppelrohrkonzert“, Oboe und Fagott

Mitwirkende: Schülerinnen von Martina Ackerl und Gabriele Maderthaner

 

 Dienstag, 07. Juni, 18.30 Uhr

Klassenabend "Klavier“

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Ulrike Schimanko

 

 Mittwoch, 08. Juni, 18.30 Uhr

Klassenabend "Popularmusik“

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Bernhard Rabitsch

 

Donnerstag, 09.06.2016, 19:00 Uhr
Mini Med Studium 

Die Sonne und ihre Einwirkungen auf die Haut

Hautkrebs vorsorgen, erkennen, behandeln
Prim. Univ.-Prof. Dr. Franz Trautinger (Leiter der Abteilung für Haut- und Geschlechtskrankheiten, LK St. Pölten)

Seit Jahren warnen Dermatologen vor zu viel Sonnenlicht und Solarien als eine Ursache für Hautkrebs. Trotz alle dieser Aufklärungsarbeit ist Hautkrebs weiter im Vormarsch. Hautkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten überhaupt! Jedes Jahr erkranken immer mehr Menschen, auch Jüngere, an einem bösartigen Hauttumor, manche sterben daran. Der wichtigste Auslösefaktor ist die ultraviolette Strahlung der Sonne und von Bräunungsgeräten. Wie entstehen bösartige Tumore? Wer ist am meisten gefährdet? Wie erkennt man Hautkrebs? Was ist der Unterscheid zwischen hellem und schwarzem Hautkrebs? Wann 
soll man zum Facharzt? Ist Hautkrebs heilbar? Wie kann man die eigene Haut und auch die der Kinder am besten schützen? Ein spannender Abend zum Thema Vorbeugung, Früherkennung, Diagnose und zu erfolgsversprechenden Behandlungsmethoden!
Infos unter: www.minimed.at; Info-Hotline: 0810 0810 60 / Eintritt frei!


 Montag, 13. Juni, 18.30 Uhr

Klassenabend "Tirolerabend“, Violine und E-Gitarre

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Markus Baumann und Wolfgang Bräuer

 

 Donnerstag, 16. Juni, 19.30 Uhr

Klassenabend "Gesang“

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Bernadette Schartner 

 

 Freitag, 17. Juni, 18.00 Uhr

Klassenabend "Cello, Violine, Klavier, Block- und Querflöte“ 

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Barbara Brozek und Barbara Kozak

 

 Montag, 20. Juni, 18.30 Uhr

Klassenabend "Violine und Kammermusik“

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Markus Baumann 

 

 Donnerstag, 23. Juni, 18.30 Uhr

Klassenabend "Blockflöte, Gitarre, Saxophon und Klarinette“

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler von Ingrid Eder

 

Dienstag, 28.06.2016, 19:00 Uhr

Absage: "Landestheater Linz auf Tour" ist abgesagt 

Wissenswertes über das Landestheater Linz und Präsentation des neuen Spielplans.
Anmeldung unter www.landestheater-linz.at/service oder telefonisch unter 0800 218000 / Eintritt frei!

Landestheater Linz auf Tour findet nicht statt. Diese Veranstaltung musste leider abgesagt werden!!!!

 

 

Montag, 04.07.2016 bis Mittwoch, 06.07.2016

Ungewisse Wege: Flucht, Vertreibung, Genozid zur Zeit des Ersten Weltkriegs

36. Symposium des NÖ Instituts für Landeskunde

An den östlichen und südöstlichen Frontlinien des Ersten Weltkrieges, von Galizien bis zum Balkan, in der Türkei, in Armenien und in Syrien, wurden in einem bis dahin noch nicht gekannten Ausmaß Menschen vertrieben, depor­tiert und ermordet. Auch Niederösterreich, als Hinterland weitab der Fronten, wurde von den Wellen dieser Massenbewegungen erfasst: In den Lagern des Landes hielten sich bis zu 250.000 Menschen auf, die hier als Gefangene, Deportierte oder Flüchtlinge festgehalten wurden.
Das Symposion widmet sich diesen Phänomenen, deren Auswirkungen bis in die Gegenwart nachwirken. Die Bedrohungen für die Zivilbevölkerung in den Frontgebieten, die Flucht, Vertreibung und Vernichtung von hunderttausenden Menschen sowie die politisch-administrativen Reaktionen der betroffenen Staaten werden analysiert und in Vergleich gesetzt. Einen weiteren Schwerpunkt bildet ein World Café für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. In moderierten Round Table Gesprächen werden Themen zu Krieg, Flucht und Vertreibung aufgegriffen, ihre Relevanz für die aktuellen Migrationsdiskurse und für die regionale Forschung diskutiert sowie Anregungen für die Vermittlung in Schulprojekten, in Ausstellungen, Heimatbüchern und in der Öffentlichkeitsarbeit erarbeitet. Ein Abendempfang und eine Ex­kursion zum ehemaligen Kriegsgefangenenlager Purgstall an der Erlauf runden das Programm ab.
18 Vortragende aus dem In- und Ausland haben ihre Teilnahme zugesagt. Mit Peter Gatrell (Universität Manchester) konnte ein prominenter Wissenschaftler für den Eröffnungsvortrag gewonnen werden. Sein Buch „The Making of the Modern Refugee" gilt als Standardwerk zum Phänomen der Fluchtbewegungen im 20. Jahrhundert. Tagungssprachen sind Deutsch und Englisch; die Vorträge werden simultan übersetzt. 

Veranstalter:
NÖ Institut für Landeskunde (St. Pölten, Mag. Elisabeth Loinig) in Kooperation mit dem Boltzmann Institut für Kriegsfolgenforschung (Graz/Raabs a.d.Thaya, Mag. Christoph Benedikter) und dem Zentrum für Migrationsforschung (St. Pölten, Dr. Rita Garstenauer).

Infos unter http://www.noe.gv.at/Bildung/Landeskundliche-Forschung.html

Anmeldung und Kontakt:
Tel. 02742 9005 16255, undefinedpost.k2institut(at)noel.gv.at

Teilnahmegebühr: € 20,- (inkl. Tagungsmappe, Rahmenprogramm); Studierende (bis 26 Jahre) kostenlos.

 

Fr 15. Juli, Sa 16. Juli und Di 19. Juli 2016

Bücherflohmarkt

 

November 2015

 

Mittwoch, 11.November 2015, 19:00 Uhr

„Von hier aus“ 

Ein Film von Katharina Lampert und Johanna Kirsch

Der Dokumentarfilm macht sich auf die Suche nach einem Leben abseits der Konsum- und Wegwerfgesellschaft.
Johanna Kirsch und Katharina Lampert sind mit den 68er-Idealen ihrer Eltern aufgewachsen, bunten Wollpullovern, Demos und dem Gedanken, die Welt zu verändern. Was damals mit dem Wunsch nach Cheeseburgern oder Monchichis noch unverstanden blieb, taucht heute immer mehr in den eigenen Köpfen auf: ein Haus am Land, wieder selbst Gemüse anbauen, Lebensmittel einkochen, Entschleunigung – Aussteigen als romantische Fantasie also. Die Frage ihrer Eltern „Wie wollen wir leben?“ wurde klammheimlich zur eigenen und „Von hier aus“ zur Suche nach der Antwort.
Die Regisseurinnen werden nach dem Film für ein Filmgespräch zur Verfügung stehen.
Eine Veranstaltung der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Amstetten und des Vereins Südfilmfest.

Kartenpreise: € 7, ermäßigt € 4 



 Mittwoch, 25.11.2015, 19:00 Uhr

Orientierung am Himmel

Astronomischer Arbeitskreis, Vortrag von Dr. Thomas Schnabel

Erklärung von Rektaszension, Deklination, Sternzeit, Ekliptik, Sonnen- und Mondpositionen während eines Jahres, Eigenheiten von Planetenbahnen wie z.B. Elongationen, Schleifenbewegungen etc., Himmelsbewegung an Orten unterschiedlicher geografischer Breite, grobe Orientierung am Nachthimmel mit einigen Sternbildern, Lesen von Ephemeriden anhand einiger Beispiele usw. 
Dauer: 2 Stunden
Eintritt: € 8,00

2015
Jänner 2015
Februar 2015
März 2015
Druckversion

counselling