Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Wirtschaft > Standortfaktoren

Die Standortfaktoren Amstettens

Infrastruktur

Zentral zwischen den Landeshauptstädten Linz (OÖ) und St. Pölten (NÖ) gelegen, verfügt die Stadt Amstetten mit der vierspurigen Anbindung an die Westbahn und zwei Ausfahrten der Westautobahn über eine hervorragende Infrastruktur.
Direkt bei Amstetten verläuft die Bundesstraße 1. Die Anbindung Richtung Süden (in Richtung Waidhofen/Ybbs) bildet die B 121, deren hohes Verkehrsaufkommen einen besonders wichtigen wirtschaftlichen Faktor für die Stadt darstellt.

Telekommunikation

Die Stadt Amstetten verfügt mit einem vollständig digitalisierten Telefonnetz über die Möglichkeit flächendeckend ISDN-Anschlüsse zu installieren.
Mit der Errichtung eines Glasfaserkabelnetzes wurde ebenfalls bereits begonnen. Ein privater Anbieter ermöglicht es, Standleitungen über das
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterTV-Kabelnetz  zu installieren. Weitere Internetdienstleister sind zBsp.
Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterINODE, Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterTelekom u. UTA.

Personalqualifikation

Die Nähe zur Universitätsstadt Linz und das breite Bildungsangebot des Bezirks ist die Grundlage für ein hohes Qualifizierungsniveau der Region.
In Amstetten finden sich ein Gymnasium, zwei kaufmännische Bildungsanstalten, eine Bundesanstalt für Kindergartenpädagogik eine Berufsschule für metallverarbeitende Berufe und eine Bildungsanstalt für landwirtschaftliche Berufe. (zu den Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchulen im Internet)
Ein großer Teil der Amstettner Schüler besucht die Höhere technische Lehranstalt in Waidhofen mit den Schwerpunkten Automatisierungstechnik, Elektrotechnik und Maschinenbau.
Weiters ergänzen die Wirtschaftskammer, das BFI, die Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterVolkshochschule sowie der Verein Transjob das breite Weiterbildungsangebot der Stadt.

Verfügbarkeit von Gewerbeflächen

Amstetten verfügt trotz steigender Nachfrage noch immer über eine ausreichend große Anzahl von Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterfreien Gewerbeflächen zu - im österreichischen Durchschnitt - sehr konkurrenzfähigen Preisen.

Lebensqualität

Verschiedene Faktoren stehen für die hohe Lebensqualität der Stadt Amstetten.
Die zahlreichen Möglichkeiten für die Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterFreizeitgestaltung, die sehr gute Gesundheitsversorgung, das Bildungsangebot sowie die landschaftlichen Vorzüge des Mostviertels ergänzen sich ideal mit der hervorragenden Verkehrsanbindung (ca. 1 Stunde nach Wien, 30 Minuten nach Linz).

Wirtschaftsfreundliches Umfeld

Die Stadtverwaltung Amstettens arbeitet seit Jahren konsequent an der Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Stadt.
Der City Clubs zur Belebung des Handels im Zentrum oder die Gründung des
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRIZ NÖ West, das zu einer Steigerung von Unternehmensgründungen in der Region führen soll sind nur einige Beispiele für diese Bemühungen.
In Zukunft soll ein strategisch orientiertes Stadtmarketingkonzept dafür sorgen, die relevanten Zielgruppen der Stadt noch besser ansprechen zu können.

Unternehmensgründungen

Die Stadt Amstetten verfügt über eine außerordentlich hohe Wirtschaftsdynamik. Im Jahr 1997 wurden 1050 Betriebe in der Stadt Amstetten gezählt, das entspricht einer Steigerungsrate von 30,3 % gegenüber 1987 (806 Unternehmen).
Durch das Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterRIZ NÖ West Externer Link soll sich der Anteil von technologieorientierten Unternehmen deutlich erhöhen, was sich langfristig positiv auf das Innovationspotential der Region auswirken wird.

Viele interessante Informationen finden Sie auch beim "Unternehmensservice Portal": Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterhttp://www.usp.gv.at

Druckversion

counselling