Aktuelles aus Amstetten

Hochwasserschutz Amstetten: Wartung der Anlagen ein unbedingtes MUSS

Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder, Gewässermeister Ing. Dieter Stadlbauer (Ref. Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten Stadtgemeinde Amstetten), OV GR Andreas Gruber und NÖ. Gewässermeister Franz Deinhofer

In der Stadt Amstetten wurden in den letzten Jahren einige Hochwasserschutzbauten errichtet, die wiederholt bewiesen haben, dass sie imstande sind ihre Aufgabe zu erfüllen.

„Um diese Funktion aufrecht zu erhalten sind notwendige Wartungstätigkeiten notwendig“, erklärte Ing. Dieter Stadlbauer, vom Referat für Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten der Stadtgemeinde Amstetten. „Die Wartung wird durch das Referat koordiniert, wobei Mitarbeiter des städtischen Bau- und Wirtschaftshofes als Beckenwärter ausgebildet wurden und im Ernstfall Bereitschaftsdienste leisten“, so der ausgebildete Gewässermeister weiter.

Parallel dazu wurde auch ein externer Beckenverantwortlicher installiert, der im Katastrophenfall ebenfalls der Stadtgemeinde Amstetten mit einem eigenen Bereitschaftsdienst der Stadtgemeinde Amstetten zur Verfügung steht.

Dem gesamten Einsatzplatz liegt der Katastrophenschutzplan der Stadtgemeinde Amstetten zugrunde.

„Im Bereich der Fließstrecken von Gerinnen im Gemeindegebiet liegt die Zuständigkeit beim Ybbs-Unterlauf-Wasserverband bzw. beim Urlwasserverband“, erklärt NÖ. Gewässermeister Franz Deinhofer. „Dabei werden im Einvernehmen mit dem Referat für Umwelt, Klima und Kommunale Tiefbauten der Stadtgemeinde Amstetten, die notwendigen Arbeiten an den Gewässerabschnitten durchgeführt“. „Vor allem sind hier Freischneide- und Baggerarbeiten zur Verhinderung von Verklausungen zu erwähnen“, so Stadlbauer. Auch die Sanierung von Uferabschnitten zählt u.a. zu deren Aufgabengebieten.

Bei einer Besichtigung der bereits errichteten Hochwasserschutzbecken am Lewingbach wurden die notwendigen Wartungsarbeiten an den Becken Umweltgemeinderätin Michaela Pfaffeneder und OV GR Andreas Gruber im Detail vorgestellt und erklärt.

Wie wichtig ein funktionierender Hochwasserschutz ist, weiß auch Umweltgemeinderätin und Obfrau des Wasserverbands Ybbs-Unterlauf, Michaela Pfaffeneder: „Die Stadt Amstetten verfügt über ein umfassendes Hochwasserschutzkonzept, dass eingebettet in den Katastrophenschutzplan der Stadt ein hervorragendes Instrument ist, um im Ernstfall zielgerichtet und schnell handeln zu können“.

„Mit der Investition in Hochwasserschutz können wir viele Anrainer, Liegenschaften und Firmen vor der Hochwassergefahr schützen“, ist auch OV GR Andreas Gruber von der Wichtigkeit des Hochwasserschutzes überzeugt.