Aktuelles aus Amstetten

Kosmetikstudio in Neufurth eröffnet

In Neufurth findet man seit neuestem das Kosmetikstudio „REVIDERM skinmedics Benida“ von Benida Turselji. Die Jungunternehmerin bringt mit 17 Jahren Berufserfahrung in der Branche jede Menge Fachwissen mit. Für ihre KundInnen möchte sie nur das Beste und deshalb arbeitet sie mit Dermokosmetik. 

Doris Herz, Bürgermeister Christian Haberhauer, Benida Turselji, Landtagsabgeordnete Michaela Hinterholzer, Ortsvorsteher Anton Geister

Die Idee hinter dem Unternehmen ist für Amstetten etwas Neues, Modernes und Spezielles zu schaffen. Den Traum der Selbstständigkeit hat sie sich in Begleitung durch das Riz-up-Gründerzentrums mit Doris Herz verwirklicht. Aufgrund des hohen Niveaus im Bereich der Produktpalette und Behandlungen gibt es weltweit nur 16 Skinmedics Studios. In Österreich ist sie die zweite Kosmetikerin mit Skinmedics. In der Konzeption setzt man hier auch auf höchste Qualität nach medizinischen Standards. Für die Haut ihrer Kunden möchte die Jungunternehmerin nur das Beste und arbeitet daher mit Dermokosmetik. Die Produkte werden mit typgerechter Beratung optimal an das Hautbild angepasst. In der Dermokosmetik werden Methoden der apparativen Kosmetik mit dem Einsatz von Wirkstoffkosmetik kombiniert. Das Ziel ist dabei eine nachhaltige Hautbilderveränderung, welche bereits nach der ersten Behandlung sichtbar wird. Benida Turselji arbeitet mit der Methode von REVIDERM. Nach individueller Beratung und Behandlung freuen sich ihre KundInnen über ein schöneres und gesünderes Hautbild.

Vielfältiges Angebot
Für schönere Haut sorgt die Jungunternehmerin nicht nur mit den Behandlungen vor Ort. Ihren Kunden bietet sie eine breite Palette an hochkonzentrierten Pflegeprodukten für zu Hause.  Diese dienen dem Erhalt eines gesunden und schönen Hautbildes, und das mit sichtbaren und spürbaren Ergebnissen. Zu den weiteren Leistungen von Benida Turselji zählen Hautanalyse-Observ, dauerhafte Haarentfernung mit dem Diodenlaser-Zodiac, PCA Fruchtsäurepeelings und Make-up. Eine spezielle Art des Liftings, die Eigenbluttherapie, wird in Kooperation mit Frau Dr. Lahnsteiner angeboten. Mit der Behandlung durch Mikrodermabrasion werden Hautpartikel und Unebenheiten entfernt. Die Haut wird dabei auch für die Aufnahme der Pfelgeprodukte vorbereitet. Das sogenannte Mikroneedling kommt bei Falten, Narben, Pigmentflecken oder Dehnungsstreifen zum Einsatz und sorgt für ein gestrafftes, schönes Hautbild. Auch Ultraschall wird im Kosmetikstudio von Benida Turselji eingesetzt. Dieser bewirkt eine Art von Mikromassage auf der Haut und damit für eine bessere Durchblutung und Regeneration der Haut.

Ein wachsendes Unternehmen
Mit 17 Jahren Berufserfahrung kann die Kosmetikerin ihren Kunden nun mit Rat und Tat zur Seite stehen. Gerade im Bereich der Dermatologie gibt es in Amstetten jede Menge zu tun. Besonders dankbar ist Benida Turselji für die umfassende Unterstützung, welche sie durch das Riz-up-Gründerzentrum erhalten hat. Für die Jungunternehmerin wäre der Schritt zur Selbstständigkeit ohne die Beratung und den Beistand durch Doris Herz nicht möglich gewesen.
Derzeit beschäftigt sie noch einen Lehrling. Mit dem Ende des Lockdowns möchte sie aber das Team erweitern und die Kapazitäten des Studios voll ausnutzen.
Bürgermeister Christian Haberhauer freut sich eine Junggründerin mit innovativem Konzept für Amstetten gewonnen zu haben. „Es ist schön zu sehen, dass Benida Turselji ihren Traum vom eigenen Kosmetikstudio bei uns umsetzen konnte. Ich wünsche ihr mit dem gelungenen Konzept alles Gute und vor allem viele KundInnen, die ihr hochwertiges Angebot zu schätzen wissen. Für die Amstetten ist sie ganz klar eine Bereicherung und ich bin mir sicher, dass sie bald schon viele Stammkunden um sich gesammelt hat.“