Covid-19 Informationen der Stadtgemeinde Amstetten

Hier finden Sie in Kurzform alle wichtigen Infos in chronologischer Reihenfolge.
Allgemeine Informationen zu Covid-19: BMSGPK
Näheres zur Corona-Ampel und zur Risikoeinschätzung: Karte Corona-Ampel
Aktuelle Zahlen zu den Bezirken und Bundesländern: Amtliches Dashboard Covid-19

Stand 07. März 2021 - Derzeit positiv getestete Covid-19-Fälle in der Stadt Amstetten:  25

 

 02. Februar 2021 Informationen zur 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung

Informationen des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz über aktuelle Maßnahmen 

Die 4. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung bringt erste Öffnungsschritte
 
Die Verordnung soll am 08.02.2021 in Kraft treten.

Alle Details finden Sie hier https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

22. Jänner 2021 Regelmäßige Corona-Testungen in Amstetten

Ab Montag, dem 25. Jänner 2021, stehen in der Eishalle Amstetten (Stadionstraße 12) Teststraßen für regelmäßige Corona-Testungen zur Verfügung.

Um Infektionsketten möglichst effektiv zu unterbrechen, ist regelmäßiges Testen wichtig. Aus diesem Grund organisierte die Stadtgemeinde Amstetten in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz die Einrichtung von Teststraßen für regelmäßige Testungen in der Eishalle Amstetten (Stadionstraße 12). Diese sind ab Montag, dem 25. Jänner 2021 immer von Montag bis Samstag von 7-12 Uhr geöffnet. Die freiwilligen und kostenlosen Testungen werden von geschulten MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes durchgeführt.

Um Online-Anmeldung wird gebeten

Bürgermeister Christian Haberhauer appelliert an die BürgerInnen: „Um die Organisation zu erleichtern, wird dringend gebeten, sich vor jeder Testung online unter www.testung.at anzumelden und die Öffnungszeiten zu beachten. Personen, die Hilfestellungen bei der Anmeldung brauchen, können sich telefonisch beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Amstetten unter der Telefonnummer 07472 / 601-0 melden.“

Kurzinfo Regelmäßige Testungen

Wo? Eishalle Amstetten (Stadionstraße 12)

Wann? Jeden Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, und Samstag von 7-12 Uhr und jeden Mittwoch von 7-17 Uhr

Wie? Anmeldung unter www.testung.at; Hilfe bei der Anmeldung unter 07472 / 601-0

14. Jänner 2021 - Corona-Schutzimpfung

Eine Vor-Registrierung für die Corona-Schutzimpfung ist ab Montag, dem 18. Jänner möglich.

Details dazu finden Sie unter https://notrufnoe.com/impfung

19. Dezember 2020 - Informationen zur 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung

Die 3. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung tritt am 17. Dezember 2020 in Kraft  

Eckpunkte der Verordnung

  • Bei privaten Weihnachtsfeiern am 24. und 25. Dezember dürfen 10 Personen zusammenkommen. Hier gibt es keine Abstands- und Maskenpflicht.
  • Dies gilt auch für den erweiterten privaten Wohnbereich (z.B. Scheunen, Garagen).
  • Bis einschließlich 23. Dezember und ab 26. Dezember gilt die Regelung wie bisher: Ausgangsbeschränkungen von 20 bis 6 Uhr, Treffen von max. 6 Erwachsenen und 6 Kindern aus 2 Haushalten im öffentlichen Raum.
     

Die neue Verordnung verstärkt neuerlich den Schutz vor Infektionen in Alten- und Pflegeheimen:

  • Das Tragen von FFP2-Schutzmasken (bzw. gleich- oder höherwertig) ist für alle MitarbeiterInnen in Alten- und Pflegeheimen bei BewohnerInnenkontakt verbindlich vorgeschrieben (gilt ab dem 18. Dezember).
  • Das Tragen von FFP2-Schutzmasken (bzw. gleich- oder höherwertig) und ein aktuelles negatives Covid-19-Testergebnis ist für alle BesucherInnen in Alten- und Pflegeheimen verbindlich.
  • Es haben verbindliche Testungen für alle MitarbeiterInnen in Alten- und Pflegeheimen zweimal pro Woche stattzufinden (derzeit einmal).
    Die BetreiberInnen von Alten- und Pflegeheimen müssen für die BewohnerInnen zweimal pro Woche einen Test zur Verfügung stellen.

Mehr Schutz durch Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) am Arbeitsplatz:

  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes am Arbeitsplatz in geschlossenen Räumen wird zur Pflicht, sobald sich in einem Raum ohne Schutzvorrichtungen (z.B. Trennwand) mehr als eine Person gleichzeitig aufhält.
  • Ausnahmen gibt es, wenn diese Schutzmaßnahmen die Arbeitsverrichtung verunmöglichen (z.B. SchauspielerInnen). Hier müssen organisatorische Maßnahmen (etwa die Bildung von festen Teams) ergriffen werden.

In der Verordnung werden außerdem angekündigte Änderungen im Freizeit- und Kulturbereich umgesetzt:

  • Skilifte sperren am 24.12.2020 für die Bevölkerung auf. Dabei muss bei geschlossenen und abdeckbaren Fahrbetriebsmitteln (z.B. Gondeln, abdeckbare Sessellifte) beachtet werden, dass die Kapazität nur zu 50 Prozent ausgelastet werden darf (d.h.in einer Gondel, die von 20 Leuten benutzt werden darf, dürfen nur 10 Leute transportiert werden). Außerdem sind verpflichtend Präventionskonzepte zu erstellen.
  • Ab 24.12.2020 dürfen außerdem Tierparks, Zoos und botanische Gärten zu Freizeitzwecken betreten werden. Neu ist, dass auch Museen, Kunsthallen, kulturelle Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Büchereien, Archive und Tierparks, Zoos und botanische Gärten ein Präventionskonzept vorlegen müssen.

Ein zusätzlicher Erlass weist die Bundesländer zudem an, eine MNS-Verpflichtung für stark frequentierte öffentliche Orte im Freien - wie etwa Einkaufsstraßen -  zu schaffen. Die entsprechenden Orte sind durch die Bezirksbehörden zu identifizieren und deutlich zu kennzeichnen.

Alle Details finden Sie unter: https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html

 

28. November 2020 - Informationen zu Corona Massentestungen in Amstetten

Sehr geehrte Gemeindebürgerin! Sehr geehrter Gemeindebürger!

Die freiwillige CORONA Massentestung wird auch in Amstetten durchgeführt.

Es handelt sich bei dem  Test selbst um einen sogenannten Antigentest, der mittels eines Nasen-Rachenabstriches genommen wird.

Die Testung wird am Samstag, dem 12.Dezember und Sonntag, dem 13. Dezember jeweils zwischen 08.00 und 18.00 Uhr stattfinden!

Folgender Ablauf bis zur Durchführung der freiwilligen Coronatestung ist geplant.

  • Hier erfährt man unter anderem.....
  • Die bisher bekannten Informationen über den Ablauf des Tests finden Sie unter www.testung.at.
  • Ab Montag, den 7.12.2020 kann sich dann jeder und jede zur Testung unter www.testung.at/anmeldung anmelden.
  • Bis Montag, den 7.12.2020 ergeht ein Einladungsschreiben zur Testung an alle Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger. Die Testorte in Amstetten werden noch festgelegt.

Hier erfährt man unter anderem auch: 

  • dass man sich unbedingt vorher online anmelden soll (ab 7.12.) Bitte zum Test aber unbedingt auch noch die e-card und einen Ausweis mitnehmen!
  • dass man bitte zu der von der Gemeinde vorgegebenen Zeit kommen soll. Eingeteilt wird im Stundentakt.
  • dass die Testung, wenn man schon online angemeldet ist, nur wenige Minuten dauert.
  • dass das Testergebnis unter Eingabe des Geburtsdatums und der Identifikationsnummer, die man beim Test erhält, nach ca. 1h unter www.testung.at für jeden persönlich abrufbar ist.
  • dass man nur dann aktiv von der Behörde verständigt wird, sollte der Test "positiv" sein.
     
  • TESTORTE wird es in Amstetten/Mauer/Greinsfurth/Ulmerfeld/Hausmening/Neufurth geben

Für die Unterstützung bei der Abwicklung der Tests werden auch noch Freiwillige gesucht.

Grundsätzlich gibt es 2 Möglichkeiten der Mitarbeit:
bei der Rachenabstrichentnahme (nur wenn man medizinisches Fachperson ist)
bei den anderen Stationen der Vor- und Nachbereitung
Wo man sich für eine freiwillige Mitarbeit melden kann, wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. 

  • Stellt sich noch die Frage: Was bringen die Massentests und warum sollte man sich testen lassen?
  • Durch diese breite Testung können infizierte Personen, die keine Symptome aufweisen und daher unwissentlich andere anstecken, isoliert werden.
  • Mit dem Test weiß man über den aktuellen Gesundheitszustand Bescheid und man trägt zum Schutz der Gesundheit aller Mitmenschen bei.
  • Gesamt gesehen wird in Österreich dadurch der RT–Wert, der anzeigt, wie viele andere Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, deutlich reduziert und somit auch die Verbreitung des Virus eingeschränkt.
  • Die "Lockdown" Maßnahmen und andere Einschränkungsmaßnahmen können in der Folge so schneller wieder aufgehoben werden und der Druck auf die Krankenhäuser nimmt ab.

Die TESTUNG ist FREIWILLIG. Mit Ihrer TEILNAHME helfen Sie mit, die INFEKTIONSWELLE zu BRECHEN. Gehen wir gemeinsam und schrittweise den WEG zurück in die Normalität!

Bleiben Sie Gesund!

Ihr Bürgermeister

Christian Haberhauer

 

16. November 2020 Rathaus Amstetten - Parteien- und Kundenverkehr

Mit Dienstag, 17. November 2020, treten neue, verschärfte Covid-19-Schutzmaßnahmen in Kraft. Ab dem 17. November ist in den öffentlichen Gebäuden der Stadtgemeinde Amstetten und deren Unternehmen kein Parteien- und Kundenverkehr möglich.

Persönliche Termine sind nur in unaufschiebbaren Fällen und nur gegen Terminvereinbarung möglich. Für diese Fälle gelten die bekannten Öffnungszeiten: http://amstetten.at/service/kontakt-amtsstunden

In anderen Bereichen (z.B. Bestattung ) erfolgt der Kundenverkehr anlassbezogen.

Im Rathaus ist unbedingt die Maskenpflicht einzuhalten! Gesichtsvisiere sind nicht zulässig!

Bitte nützen Sie die Möglichkeit der Beratung und Erledigung von Anliegen mittels Telefon oder E-Mail. Sie finden alle Abteilungen und MitarbeiterInnen auf unserer Webseite unter http://www.amstetten.at/service/abteilungen-referate/

Alle angeführten Maßnahmen gelten bis auf Widerruf.

16. November 2020 Covid-19 Schutzmaßnahmen in Citybussen: Fahrertüren bleiben geschlossen

Ab 17.11.2020 gelten erneut Covid-19 Schutzmaßnahmen in CityBussen: Die Fahrertüren bleiben geschlossen, der Ticketverkauf durch die BuslenkerInnen wird vorübergehend eingestellt.

 Zum Schutz der MitarbeiterInnen, der Fahrgäste und um den öffentlichen Verkehr aufrecht erhalten zu können, setzt der VOR (Verkehrsverbund Ost Region) nun erneut folgende Covid-19 Schutzmaßnahmen:

- Ab 17.11.2020 bleiben die Fahrertüren der CityBusse geschlossen, Ein- und Ausstieg sind nur bei den Türen im hinteren Bereich möglich.

- Der Ticketverkauf durch die Buslenker wird vorübergehend ausgesetzt. Ein gültiges Ticket ist jedoch für jede Fahrt erforderlich.

Einzelfahrscheine, Tageskarten, Wochen- und Monatskarten erhalten Sie:

im VOR-Online-Shop unter https://shop.vor.at/
Bei den Automaten in den Bahnhöfen Amstetten, Mauer, Hausmening, Greinsfurth
in den Personenkassen am Bahnhof Amstetten
Nutzen Sie auch die Möglichkeit der preisgünstigen 10-er Blöcke, eine Übersicht über die Vorverkaufsstellen finden Sie hier

Gutscheinaktion für eine Gratisfahrt mit CityBus und CityAst: die Gutscheine sind im CityAst ab sofort gültig, im CityBus können sie eingelöst werden, sobald wieder Normalbetrieb herrscht.

Für die Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln gelten die bereits von der Bundesregierung bekanntgegebenen Maßnahmen:

Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist verpflichtend
gründliches Händewaschen nach und vor der Fahrt
Beim Husten oder Niesen Mund und Nase bedecken
Den vorhandenen Raum z.B. im Bus weitestgehend nutzen, um eine möglichst große Distanz zum Nächsten zu halten
die Aufenthaltsdauer in öffentlichen Bereichen mit hoher Kundenfrequenz so gering wie möglich halten
Bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie zuversichtlich. Wir sind überzeugt, dass wir gemeinsam entscheidend dazu beitragen können, ein funktionierendes und weitgehend sicheres Verkehrsangebot aufrecht zu erhalten.

15. November 2020 Statement von Bürgermeister Christian Haberhauer

Liebe Amstettnerinnen und Amstettner!

Am Samstag wurde von Bundeskanzler Sebastian Kurz der 2. Lockdown verkündet, welcher von Dienstag, 17. November bis 6. Dezember 2020 in Kraft tritt. Alle Details zum Lockdown finden Sie  auf der Seite des Bundesministeriums unter Information zum Coronavirus des Sozialministeriums

Die aktuelle Situation betrifft uns alle in verschiedenster Art und Weise. Daher möchte ich diesmal meine Ausführungen etwas ausführlicher gestalten und Ihnen einige Informationen übermitteln.

Die Lage ist sehr ernst! 77% der Ansteckungen können nicht mehr zurückverfolgt werden. Das heißt, wir können davon ausgehen, dass Ansteckungen überall stattfinden, wo Menschen in Kontakt sind. Auch wenn es uns allen schwer fällt, ersuche ich Sie zu bedenken, dass jeder soziale Kontakt angesichts dieser Tatsache die Gefahr einer Ansteckung in sich birgt. Daher ersuche ich Sie alle, die sozialen Kontakte auf den eigenen Haushalt zu reduzieren und die Maßnahmen einzuhalten.

Um Familien während dieser schwierigen Zeit unter die Arme zu greifen, wurde die Sonderbetreuungszeit auf bis zu 4 Wochen pro Elternteil erweitert. Unternehmen erhalten 100% des Entgelts (exkl. Lohnnebenkosten) vom Bund rückerstattet.

Dieser Lockdown bedeutet vor allem für österreichische Betriebe eine große Herausforderung. Um die Unternehmen während des Lockdowns bestmöglich zu unterstützen, wird an dem Instrument des Umsatzersatzes festgehalten. Der Umsatzersatz wird weiterhin für Betriebe, die bereits vor 2 Wochen geschlossen wurden, zugänglich bleiben. Es wird auch einen Umsatzersatz für Handel und körpernahe Dienstleistungen geben. Oberstes Ziel ist, dass die Hilfe möglichst unkompliziert und unbürokratisch ist. Die Corona-Kurzarbeit wird für alle vom Lockdown betroffenen Betreibe angepasst, um jeden Arbeitsplatz in Österreich zu sichern.

Soweit nur einige der umfassenden Informationen zum Thema Corona und dem aktuellen Lockdown. Bitte informieren