Kommende Veranstaltungen der 
Kulturabteilung

Bitte beachten Sie auch die Veranstaltungskalender des  Rathaussaals und von Schloss Ulmerfeld, sowie die aktuelle Ausstellung in der Rathausgalerie.

Gedenkveranstaltung in Eisenreichdornach

6. Mai, 10:00 Uhr, Bildstock in Eisenreichdornach

In Erinnerung an das KZ Außenlager Amstetten und zum Andenken an die zivilen Opfer Amstettens, lädt die Stadtgemeinde Amstetten zu einer Gedenkveranstaltung am Montag, den 06. Mai 2019 um 10 Uhr zum Bildstock in Eisenreichdornach ein.

Bei dieser Feier wird auch eine Delegation aus Belgien anwesend sein. SchülerInnen der höheren Schulen Amstettens werden die Veranstaltung musikalisch und mit Texten umrahmen.
Am 20. März 1945 kamen im Wald in Eisenreichdornach mindestens 34 weibliche Häftlinge des KZ-Außenlagers Amstetten bei einem alliierten Bombenangriff ums Leben. In den Folgewochen starb noch eine unbekannte Anzahl von Frauen an dabei erlittenen Verletzungen. Seit den 1970er Jahren wird dieser Ereignisse gedacht. Auch heuer werden sich Angehörige von Überlebenden, die Bevölkerung von Amstetten und VertreterInnen der Stadtgemeinde zum gemeinsamen Gedenken beim Bildstock in Eisenreichdornach versammeln.

Frühlingskonzert der Amstettner Symphoniker

11.5.2019 | Johann-Pölz-Halle | 19.30 Uhr

Als Hauptwerk des heurigen Frühlingskonzertes musiziert das Amstettner Symphonieorchester die 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, die unter der Bezeichnung "Schicksalssinfonie" große Popularität erreicht hat. Ihr wird - als Prolog - Beethovens "Coriolan"-Ouvertüre vorangestellt. Als Solist konnte mit Lukas Zeilinger wieder ein in der Region verwurzelter, junger Spitzenmusiker gewonnen werden. Auf sein Engagement beim Staatlichen Orchester Mainz folgend ist er seit 2016 Solotrompeter am Nationaltheater in Mannheim und wird das virtuose Trompetenkonzert von Johann Nepomuk Hummel interpretieren. Auch den Beginn des Konzertes bildet ein überaus beliebtes Stück; mit Griegs "Holberg-Suite" spielt das Amstettner Symphonieorchester wieder einmal ein reines Streichorchesterwerk.

Lukas Zeilinger, Trompete
gebürtiger und praktizierender Waldviertler. Nicht unweit von seinem Heimatort Edelsreith besuchte er das Stift Melk. Nach Ausbildungen in Münichreith am Ostrong bei Prof. Gerhart Banco, in Wien bei Prof. Hans Plank und in Salzburg bei Prof. Hans Gansch startete Lukas Zeilinger seine Orchesterlaufbahn als Solotrompeter in der Bad Reichenhaller Philharmonie. Kurz darauf wechselte er ins philharmonische Staatsorchester Mainz, wo er von 2013 bis Ende 2015 an der Solotrompete zu hören war. Seit Jänner 2016 ist er im Orchester des Nationaltheaters Mannheim wiederum als Solotrompeter angestellt. Zudem kommt noch ein Lehrauftrag für Trompete in Mainz (2017-2018) und seit 2018 an der Hochschule für Musik in Saarbrücken.

Programm:

Edvard Grieg – „Aus Holbergs Zeit – Suite im alten Stil“ op. 40
Johann Nepomuk Hummel – Konzert für Trompete und Orchester Es Dur
Ludwig van Beethoven – Ouvertüre Coriolan c-moll, op. 62
Ludwig van Beethoven – Sinfonie Nr. 5 c-moll, op. 67 („Schicksalssinfonie“)

Solist: Lukas Zeilinger – Trompete, Dirigent: Thomas Schnabel

Info und Karten: Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof, Tel.: 07472/601-454, www.amstetten.at,
Kartenpreise: € 19 | € 17 | € 15, ermäßigt € 8 | 15 % Ermäßigung für AKNÖ- u. ÖGB-Mitglieder
Veranstalter: Stadtgemeinde Amstetten, Kulturabteilung, Rathausstraße 1, 3300 Amstetten, info(at)amstetten.at