SICHERHEITS-INFORMATIONSZENTRUM

Öffnet einen externen Link in einem neuen Fensterwww.sicherheitsinformationszentrum.at

Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterWichtige Telefonnummern
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterNotruftipps
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterZivilschutz
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterDog Guide
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterErdbeben
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterWasserstandspegel, Hochwassertelefon
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterBundeswarnzentrale/Landeswarnzentrale
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterLuftgütemeßnetz,Ozontelefon,Meteorologische Daten
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSicher mit dem Fahrrad
Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterTropenkrankheiten

Vorkehrungen der Behörden

Sie umfassen neben der Ausarbeitung der gesetzlichen Grundlagen und der internationalen Zusammenarbeit vor allem die Warnung und Information der Bevölkerung im Katastrophenfall sowie die Koordination der Einsatzkräfte.

Vorkehrung der Hilfs- und Rettungsorganisation

Besonders wichtig für den Zivilschutz in Österreich ist die Mitarbeit der Einsatzorganisationen. Eine eigene Zivilschutztruppe - wie wir sie oft in anderen Ländern vorfinden - ist angesichts dieser hervorragend geschulten, motivierten und ausgerüsteten freiwilligen Hilfskräfte in Österreich entbehrlich. 

Vorkehrungen im Privatbereich - Selbstschutz

Alle Vorkehrungen der Behörden und der Einsatzorganisationen werden aber letzten Endes zum Scheitern verurteilt sein, wenn sie von der Bevölkerung nicht akzeptiert werden und diese nicht zur Mitarbeit bereit ist. Besonders Augenmerk wird daher auf die Information und Ausbildung der Bevölkerung im Selbstschutz gelegt.